Ansturm wegen Corona

1700 Grippeimpfungen – in einer Apotheke Patrick Hollstein, 02.09.2020 10:11 Uhr

Berlin - Mit zahlreichen zusätzlichen Kompetenzen haben sich die Apotheker in Neuseeland in den vergangenen Jahren einen neuen Status erarbeitet. Dass sie auch gegen Grippe impfen dürfen, erweist sich in Zeiten von Corona als Glücksfall. Während hierzulande der entscheidende Moment zu verstreichen droht, weil nur ein einziges Modellprojekt für Herbst geplant ist, haben die Kollegen Down Under erfolgreich dazu beigetragen, die Ärzte zu entlasten und die Impfquote zu erhöhen.

Üblicherweise beginnt die Grippesaison in Neuseeland im Mai; ab April wird daher in den Arztpraxen und seit 2011 auch in den Apotheken geimpft. In diesem Jahr gab Ashley Bloomfield, Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, aufgrund von Corona bereits im März den Startschuss – man wollte vermeiden, dass Grippe- und Corona-Patienten um Klinikbetten konkurrieren könnten. Explizit wies er auf die Möglichkeit der Impfung in der Apotheke hin.

Schnell sollte sich herausstellen, wie richtig er damit lag. Denn während vielerorts Arztpraxen und Gesundheitszentren wegen Corona vorübergehend schlossen und ihre Patienten nur noch per Videosprechstunde behandelten, blieben die Apotheken im Land durchweg geöffnet – irgendwoher mussten die Menschen ja ihre Medikamente bekommen. Zwar gab es Impfkampagnen seitens der Ärzte auf Parkplätzen, doch viele Menschen zogen es vor, sich ihre Spritze in der Apotheke geben zu lassen.

Alleine im Mai rechneten die Apotheken laut der Fachzeitschrift „Pharmacy Today“ knapp 122.000 Impfungen ab – was einem Anstieg von 335 Prozent entsprach. Der Anteil an den bis dahin insgesamt 1,4 Millionen verabreichten Impfdosen lag damit bei 14 Prozent – ein Jahr zuvor hatte er noch bei 6 Prozent gelegen. Neuere Daten gibt es noch nicht; Experten sprechen von „fantastischen Zahlen“, die die Position der Apotheken nachhaltig festigen dürften.

Offizieller Rekordhalter ist mit 1700 Impfungen bislang die Unichem-Apotheke von Jeff Whittaker in der Gemeinde Havelock North südlich von Napier an der Ostküste der Nordinsel. Der 80-jährige Inhaber gab gegenüber „Pharmacy Today“ zu Protokoll, man habe sich trotz aller Richtlinien stets bemüht, eine niedrigschwellige Anlaufstelle für die Patienten zu bleiben. „Wir haben die Patienten immer mit einem Lächeln begrüßt und sie nie als potenziell Infizierte behandelt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit

Spahn: Mit Fieberzentren gegen Corona-Winter»

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»
Markt

Unternehmen können Liefertermin nicht halten

BfArM-Cannabis: Dieses Jahr keine Ernte»

Mit Honig und Zitrone

Dobendan bekommt Zuwachs»

AvP-Insolvenz

Was passiert mit den September-Rezepten?»
Politik

Wegen Corona

München will wieder Kontaktbeschränkungen einführen»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»
Internationales

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»
Pharmazie

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern»

Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver»

Demenzerkrankungen

Alzheimer: Frühtest und Wirkstoffkandidat»
Panorama
Bande soll medizinische Geräte im Millionenwert gestohlen haben»

Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten?»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»
Apothekenpraxis

Live-Talk zur AvP-Pleite

Apothekergeld wohl Teil der Insolvenzmasse»

AvP-Insolvenz

Kammer ruft nach Politik, Verband lässt sich beraten»

Thüringen

AvP: Behörde gibt Tipps zur Apotheken-Insolvenz»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»