Corona-Globuli – kein Einzelfall

, Uhr

Berlin - Erst in dieser Woche wurde eine Koblenzer Apotheke abgemahnt, da sie Globuli als Corona-Impfalternative angeboten hatte. Doch dieses Angebot scheint kein Einzelfall. Auch in österreichischen Apotheken findet sich das homöopathische Angebote rund um das Thema Corona-Impfung.

In der Auhof Apotheke in Linz wird ein „Corona-Impf-Komplex“ angeboten. Die Globuli können zum Zeitpunkt der Impfung eingenommen werden – wahrscheinlich um Impfreaktionen abzumildern – oder unabhängig von einer Immunisierung. Dann wird aber eine monatelange Einnahme empfohlen. Hinter der Dosierungsempfehlung steht Dr. Heinrich Zeeden, Arzt für Innere Medizin, Rheumatologie und Spezialist für Homöopathie. Auf der Suche nach dem Mediziner wird man beim Unternehmen RA-Essenzen fündig. Hier verweist man auf die Dosierungsangaben Zeedens – wie es scheint, gelten diese für alle der zahlreich angebotenen Produkte einheitlich. So gilt in der Altersgruppe 13 bis 91 Jahre folgende Dosierung: 5 bis 10 Globuli täglich für sechs Wochen, oder einmal wöchentlich, dann aber für sechs Monate.

Das Stichwort bei RA-Essenzen lautet radionische Bio-Globuli. Bei dieser besonderen Form der Zuckerkügelchen handele es sich um energetische Informationsessenzen. „Die Ausgangsstoffe beziehungsweise Trägermaterialien werden in Handarbeit einzeln mit Hilfe eines speziellen Radionik-Geräts mit dem gewünschten Informationsmuster versehen und nicht mit Substanzen verrieben oder verschüttelt“, heißt es auf der Homepage. Bei den radionischen Informationsessenzen handele es sich daher nicht um Arzneimittel nach dem Homöopathischen Arzneibuch (HAB). Und es geht noch weiter: Die mittels Radionik produzierten Mittel sind nicht nur frei von Verunreinigungen, sondern auch frei von Wirkstoffrückständen.

Das Unternehmen verfügt über einen Online-Shop. Dort sind die speziellen Corona-Globuli nicht aufgeführt. Nach telefonsicher Rücksprache informiert man darüber, dass nicht alle Produkte online gelistet sind. In diesen Fällen sei nur die telefonische Bestellung möglich. Geführt wird das Unternehmen von einem pensionierten Pharmazeuten. Gemeinsam mit seiner Tochter, PKA und Humangenetikern, vertreibt er zahlreiche homöopathische Produkte die alle auf der Radionik beruhren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Vermisste und Verletzte, Giftwolke über Leverkusen
Leverkusen: Explosion in der Nähe von Bayer»
Cura-San bringt 350 Apotheken mit
Gesund.de holt sich Sanitätshäuser»