ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Wegen Rahmenvertrag: Arzt assistiert in Apotheke Patrick Hollstein, 06.07.2019 07:59 Uhr

Berlin - Eigentlich soll der neue Rahmenvertrag die Versorgung erleichtern, doch in vielen Apotheken gibt es seit Wochenbeginn mehr Fragen und Probleme als zuvor. Weil ihn die ständigen Anrufe in seiner Praxis stören, stürzt sich jetzt der erste Arzt selbst in den Handverkauf.

Als die Apothekerin am Montagvormittag anruft, freut er sich noch. Länger nicht gehört. Wie laufen die Geschäfte, wie geht‘s den Kindern? Nachdem man eine Weile zwanglos geplaudert hat, fällt der Begriff „Preisanker“. Es braucht seine Zeit, bis er versteht, dass damit keine Einladung zum Bootsausflug gemeint ist.

Mit dem importrelevanten Markt muss er sich am Dienstag befassen. Was eine Sonder-PZN ist, versteht er am Mittwoch abermals erst nach längerer Erläuterung. Am Donnerstag setzt zum ersten Mal in seinem Leben zögerlich das Aut-idem-Kreuz. Da gesteht ihm seine Sprechstundenhilfe, klammheimlich schon dutzende Rezepte nachgebessert zu haben.

Das Fass zum Überlaufen bringen schließlich die „pharmazeutischen Bedenken“, die die Apothekerin am Freitag als Lösungsvorschlag ins Spiel bringen will. Aufgebracht kündigt er ihr die Freundschaft – und die Zusammenarbeit gleich noch dazu.

Doch dann überlegt er es sich anders: Wenn er künftig ohnehin mehr Zeit am Telefon als im Behandlungszimmer verbringen muss, könnte er die Praxis auch gleich halbtags schließen und persönlich in der Apotheke darüber wachen, dass seine Patienten ihre Rezepte auch einlösen können. Mit Stift und Rezeptblock bewaffnet, stärkt er der PTA im Handverkauf sprichtwörtlich den Rücken: Wenn der Computer Alarm schlägt, tritt er vor und bessert nach. Ordnungsgemäß verordnet zum Zeitpunkt der Abgabe – ein Modell, über das man einmal nachdenken sollte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Großhandel

Phoenix beweist Kühlkette mit Eiskaffee»

Orale Kontrazeptiva

TK: Pillen-Verordnungen nehmen weiter ab»

Firmenporträt

Kehr: Privatsache Großhandel»
Politik

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe»

Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September»

Bundeshaushalt 2020

Beamten-Boom im BMG: 26 zusätzliche Staatsdiener  »
Internationales

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»

Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke»
Pharmazie

Schmerzen bei Kindern

Kopfschmerzen: Zwei Drittel der Schulkinder betroffen»

Grippeimpfung

Zulassungserweiterung: Vaxigrip schützt auch Neugeborene»

Krebsmedikamente

US-Zulassung für Entrectinib»
Panorama

Partenkirchener Festwoche

Mit Tracht in den Notdienst»

Baustellen vor Apotheken

Eingerüstet, eingezäunt und eingepfercht»

Standortwechsel

Erst Schließung, dann Neueröffnung»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Herr der Ringe 4: Die Schicksalspetition»

Hexal gewinnt Rechtstreit

Streit um Packung: Geändert heißt nicht besser»

Negativrekord

Apothekenzahl sinkt ungebremst»
PTA Live

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»

Möglichkeiten der Vor-Ort-Apotheke

Asthma und COPD: Kundenbindung durch Test und App»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»

Untersuchungsmethoden

Keine Angst vor der Darmspiegelung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»