Architekten führen durch Vorzeige-Apotheken | APOTHEKE ADHOC
Tag der Architektur

Architekten führen durch Vorzeige-Apotheken

, Uhr
Berlin -

Am bundesweiten Tag der Architektur stellen Architekten ihre Werke vor. Darunter sind auch frisch gestaltete Apotheken in Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Interessierte sind eingeladen, sich am Samstag vom Architekten persönlich durch die Offizin führen zu lassen. Auch ein Apothekergarten macht mit.

In Nordrhein-Westfalen stellt Kai Vollmer die von ihm umgestalteten Innenräume der Bergischen Apotheke in Wermelskirchen vor. Zwischen 12 und 14 Uhr erklärt der Architekt seinen Entwurf vor Ort. Die Apothekenräume wurden im Sommer 2015 komplett umgebaut: „Keine Wand ist stehengeblieben“, verrät Inhaberin und Bauherrin Ursula Buhlmann. Sie hofft, morgen auch Kollegen ihre Apotheke zeigen zu können.

Das Architekturbüro von Carl E. Palm präsentiert von 10 bis 14 Uhr gleich zwei neu gebaute Apotheken: die Acnos Apotheke im Einkaufszentrum Aquis Plaza, die von den Apothekern Moritz Wallat, Christian Fuß, Dr. Dirk Simonis als OHG geführt wird. Auch die von ihm gestaltete Rathaus-Apotheke in St. Augustin steht Architekturfans morgen offen. Die Apotheke kostete Inhaber Florian Wehrenpfennig eine Million Euro und wurde im Oktober 2015 eröffnet.

In Sachsen-Anhalt gehört die Bismarck-Apotheke zum Bauprojekt Gesundheitszentrum „Alte Schule“ in Halberstadt. Das vom Architekturbüro Gardzella entworfene Ärztehaus kann am Samstag zwischen 10 und 12.30 Uhr besichtigt werden. Das Besondere an dem Projekt: Das Gesundheitszentrum wurde in einem Schulgebäude aus dem 19. Jahrhundert untergebracht, das von 2007 bis Februar nicht genutzt wurde. Mehrere Ärzte, Apothekeninhaberin Annette Seelhorst und der Architekt entwickelten das Gesundheitszentrum gemeinsam.

Im Erdgeschoss eines neu gebauten Ärztehauses im thüringischen Rudolstadt befindet sich die Sonnen-Apotheke von Claudia Peip. Das barrierefreie Haus inmitten eines Plattenbau-Siedlung wurde vom Architekten Rainer Lindenmann als quadratischer, viergeschossiger Kubus geplant. Am Samstag von 11 bis 13 Uhr finden Führungen statt.

In Bad Langensalza hat Landschaftsarchitektin Martina Trebert den Apothekergarten am Haus Rosenthal entworfen. Im Haus wurde nach der Schenkung einer Sammlung ein Apothekenmuseum untergebracht. Der passende Apothekergarten durfte also nicht fehlen; er wurde bereits im Dezember 2014 fertiggestellt.

Trebert hat neun Beete mit Arzneipflanzen nach Indikationen sortiert angelegt, darunter etwa Kräuter gegen Erkrankungen der Atemwege, der Haut und des Nervensystems. Da der Garten nicht überwacht werde, habe sie auf sehr giftige Heilpflanzen wie den Eisenhut verzichtet, erklärt die Landschaftsarchitektin. Sie wird ihr Projekt am Sonntag zwischen 13 Uhr 16 Uhr vor Ort präsentieren. Als Ergänzung kann auch das Apothekenmuseum besucht werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Apotheker lobt Fotowettbewerb aus
Digitale Sichtwahl: Winterlandschaft im HV »
Ex-Noventi-Mann wechselt zum Rechenzentrum
Bertram neuer Geschäftsführer beim ARZ Haan »
Mehr aus Ressort
Covid-Impfstoff der ersten Generation
Moderna: Spikevax letztmalig Ende Februar bestellbar »
Emotionaler Brief an Gesundheitsminister
„Herr Lauterbach, Sie schüren Hass und Wut“ »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Shop Apotheke-Chef im WiWo-Interview
Feltens: Seit Spahn läuft es besser»
Neue Spezifikation der Gematik
E-Rezept: Zwei Wege zum eGK-Verfahren»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»