Mittel gegen Vaginalinfektionen

Öko-Test: „Das ist dreist“ APOTHEKE ADHOC, 05.07.2019 13:34 Uhr

Berlin - Öko-Test hat Produkte gegen Vaginalinfektionen getestet: 16 rezeptfreie Arzneimittel aus Apotheken und ein Medizinprodukt, welches auch in Drogerien erhältlich ist. Zwölf der Produkte sollen gegen Vaginalpilz wirksam sein, vier gegen bakterielle Vaginosen und eins sogar gegen beide Erkrankungen. Zehn der getesteten Produkte enthalten Clotrimazol und werden mit „gut“ bewertet, auch ein Mittel mit dem Wirkstoff Nystatin schneidet „gut“ ab, ebenso wie Dequaliniumchlorid bei bakterieller Vaginose. Antiseptische Wirkstoffe waren weniger überzeigend und das getestete Medizinprodukt wurde wegen unzureichender Wirksamkeit und einer „dreisten Werbemasche“ sogar mit „mangelhaft“ bewertet.

Geht es um den Intimbereich, sind viele Frauen gehemmt: Der Gang zum Arzt bleibt meist aus, selbst die Beratung in der Apotheke ist vielen Kundinnen unangenehm. Wird die gesunde Vaginalflora zerstört, steigt der pH-Wert an und schädliche Keime können sich vermehren. Bei Unsicherheit oder unklaren Beschwerden rät Öko-Test, einen Frauenarzt aufzusuchen, da die Bekämpfung von Bakterien und Pilzen unterschiedlich erfolgt. Mit einem Abstrich kann unter dem Mikroskop der genaue Erreger bestimmt und gezielt behandelt werden.

Vaginalmykosen gehen typischerweise mit Beschwerden wie Jucken und Brennen im Intimbereich sowie krümeligem, weiß-gelblichem Ausfluss einher, auch Schwellungen oder Rötungen sind möglich. Erreger ist meist der Hefepilz Candida. Die bakterielle Vaginose hingegen zeichnet sich meist durch einen stark fischigen Geruch aus, der durch die Bildung von Aminen entsteht. Auslöser können Chlamydien, Bacteroides-Stämme oder Gardnerellen sein. Je nachdem, ob es sich um eine Candida- oder bakterielle Infektion handelt, gibt es unterschiedliche Therapiemöglichkeiten.

Bei bakteriellen Infektionen kann das Präparat Fluomizin (Dequaliniumchlorid, Pierre Fabre) angewendet werden. Die Vaginaltabletten sind für rund 15 Euro erhältlich und werden an sechs Abenden in Folge tief in die Scheide eingeführt. Bei Öko-Test war es das einzige Produkt, welches im Bereich bakterielle Vaginose mit der Gesamtnote „gut“ abgeschnitten hat. In klinischen Studien sei die Substanz ebenso wirksam gewesen wie Antibiotika, bewertet Gutachter Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz von der Universität Frankfurt. Dennoch sei wegen des häufigen Auftretens von Reizungen ein Punkt abgezogen worden.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Ergebnisse von unterschiedlicher Qualität

Prüfung von Corona-Schnelltests gefordert»

Weitere Länder betroffen

Erste Corona-Fälle auf Nerzfarm in Frankreich»

Nicht größer als ein Stand-PC

Saubere Luft dank Photokatalyse»
Markt

Phytohersteller

Loges: Abschied nach 24 Jahren»

Generikakonzerne

Mylan heißt jetzt Viatris»

Ausbau der Kapazitäten

Nadal: 80 Millionen Schnelltests pro Monat»
Politik

Wie geht es weiter?

Länder stimmen gemeinsames Vorgehen in der Corona-Pandemie ab»

G20-Gipfel

Merkel wirbt für Impfstoff-Initiative Covax»

G-BA

Neue Kassenleistungen bei gewissen Schlafstörungen und zu Hepatitis»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Erst geschützt, später anfälliger

Drohen nach Corona mehr andere Infektionen?»
Hamburg: Hausärzte beklagen Mangel an Grippeimpfstoff»

Pneumokokken-Impfstoffe sind knapp

Stiko: Risikogruppen wieder zuerst»
Panorama

Finanzierungslücke von 16 Milliarden Euro

TK warnt vor stark steigendem Zusatzbeitrag 2022»

Durch die Hintertür eingestiegen

Masken aus Apotheke gestohlen»

Pandemie beeinflusst Festtage

Deutsche sorgen sich vor einsamer Weihnacht»
Apothekenpraxis

NGDA zu Problemen bei der Relegitimierung

Securpharm-Zertifikate: Warum es bei der Erneuerung hakt»

Auch wegen Corona

Apotheke berät Kunden per Video»

Alternative zu Weihnachtsmarkt & Basar

Apotheke eröffnet Pop-up-Store»
PTA Live

Zunge rausstrecken & vieles mehr

Warum Masketragen auch schön sein kann»

Blended-Learning-Konzept

Eignungsprüfung: Ausländische PTA starten in die Vorbereitung»

Seenotrettung

Apotheker aus Buxtehude versorgt Sea Watch»
Erkältungs-Tipps

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»

Mittelohrentzündung & Co.

Von der Nase zum Ohr: Wie Erreger wandern»

Atemwege schützen und stärken

Lunge lüften für die Immunabwehr»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»
Medizinisches Cannabis

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»