Erstmals MSV3-Aufträge möglich

Impfstoffe: Bestellung nur von 12 bis 18 Uhr

, Uhr
Berlin -

Die Bestellung der Impfstoffe für die Betriebsärzt:innen kann für die übernächste Woche nur in einem definierten Zeitfenster erfolgen. Nur am Donnerstag zwischen 12 und 18 Uhr kann die Apotheke die benötigten Vials beim Großhandel bestellen.

Für die Bestellung der Impfstoffe für die Betriebsärzt:innen müssen sich Apotheker:innen für die übernächste Woche an ein enges Zeitfenster halten. Denn diese Aufträge können nur am Donnerstag zwischen 12 und 18 Uhr übermittelt werden. „In diesem Fall ist die Bestellung nicht bei jedem Großhandel möglich“, informiert die Abda. Anders als bei den Vertrags- und Privatärzt:innen können die Bestellungen nicht vorher übermittelt werden. So können Bestellungen von Hausärzten, die bereits sonntags oder montags aufgegeben werden, bei den meisten Großhändlern auch vorzeitig in Auftrag gegeben werden.

Im Abda-Leitfaden heißt es zur Bestellung für Vertrags- und Privatärzt:innen, dass die Ärzt:innen bis spätestens dienstags 12 Uhr bestellt haben müssen und die Apotheken diese Bestellung bis 15 Uhr weiterleiten müssen. Ein strenges Zeitfenster ist nicht definiert. Anders bei den Betriebsärzt:innen: Hier liest sich im Fließdiagramm zwar die Angabe „Apotheke: Bestellung beim Großhandel – Donnerstag bis 18 Uhr“ im Unterpunkt wird jedoch darauf hingewiesen, dass „die Bestellung für die Betriebsärzte für die übernächste Woche jeweils nur donnerstags innerhalb des Zeitfensters von 12 bis 18 Uhr an den pharmazeutischen Großhandel übermittelt werden“ kann.

Näher heißt es dazu: „Apotheken sollen Covid-19-Impfstoff für Betriebsärzte ebenfalls ausschließlich bei dem Mitgliedsunternehmen des Phagro oder dem Partnergroßhändler bestellen, von dem sie hauptsächlich beliefert werden. Apotheken, deren Hauptlieferant weder ein Mitgliedsunternehmen des Phagro noch ein Partnergroßhändler ist, sollen Impfstoff gegen Covid-19 ausschließlich bei dem Mitgliedsunternehmen des Phagro oder dem Partnergroßhändler bestellen, von dem sie ansonsten überwiegend beliefert werden.“

Zudem bestellen die Apotheken in den kommenden Wochen nicht mehr per Fax. Die Vials für die Betriebsärzt:innen werden ab dem 10. Juni über MSV3 bestellt. Hierfür wurden heute entsprechende Bund-PZN für die Bestellungen für die Betriebsärzt:innen bekanntgegeben. Das erste Mal ist auch Moderna mit dabei:

  • Biontech: 17532824
  • AstraZeneca: 17532244
  • Moderna: 17532209
  • Janssen: 17532215
Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
Bestellung ab kommender Woche möglich
Abda: Apotheken impfen ab 8. Februar »
162 Millionen Impfungen, 205 Millionen Impfnachweise
Zertifikate-Chaos: Erfahrung aus dem HV »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Fragenkatalog der Professoren
Biontech gibt Antworten»
Zulassung für Corona-Medikament
EMA empfiehlt Paxlovid»
Bestellung ab kommender Woche möglich
Abda: Apotheken impfen ab 8. Februar»
162 Millionen Impfungen, 205 Millionen Impfnachweise
Zertifikate-Chaos: Erfahrung aus dem HV»