„Wachrüttelplakat“ gegen Holland-Versender

„Hey Online-Apotheken“: Inhaber will Kunden zum Nachdenken provozieren APOTHEKE ADHOC, 19.06.2020 10:31 Uhr

Berlin - Tobias Brandl macht sich in sozialen Medien gerade viele Freunde unter seinen Kollegen: Vor seiner Palmen-Apotheke in Ottobrunn bei München schießt er mit einem mannshohen „Wachrüttelplakat“, wie er es nennt, gegen die Konkurrenz aus dem Netz. Doch die Adressaten sind nicht die Kollegen, sondern die Kunden, die er damit auf die rechtliche Ungleichbehandlung von Vor-Ort- und ausländischen Versandapotheken aufmerksam machen will. Denn die Digitalisierung sei nicht das Problem, betont Brandl, ganz im Gegenteil: Sie sei eine große Chance für die Branche. Das Problem sei eine verfehlte Gesundheitspolitik.

„Hey Online-Apotheken, wo war euer Beistand während des Lockdowns?“, liest der Kunde auf dem Plakat, bevor er die Apotheke betritt. „Wir von der Palmen-Apotheke dagegen sind für Sie da, hören Ihnen zu, beraten Sie in allen Gesundheitsfragen und liefern Ihre Arznei innerhalb weniger Stunden bis vor Ihre Haustür – auch und gerade in Krisenzeiten! Bleiben Sie gesund und unterstützen Sie uns hier vor Ort!“

Seit Dienstag ziert der Aufsteller Brandls Apotheke und, wie der Einstieg schon vermuten lässt, ist die Idee aus akutem Frust heraus geboren. Denn Brandl hat wie tausende Kollegen drei anstrengende Monate hinter sich. „Ich habe mich während der Coronakrise selbst auch samstags und sonntags in die Apotheke gestellt und Desinfektionsmittel gemischt, habe Baumwollmasken von einem Gardinenhersteller aus dem Nachbarort besorgt oder Nachfragen gestellt, falls jemand 10 Packungen Paracetamol kaufen wollte“, erzählt er. „Und was ist bei den großen Versendern? Da steht einfach auf der Homepage, dass der Artikel ausverkauft ist.“ Bewusst war ihm das die ganze Zeit, aber wie so oft brauchte es noch einen kleinen Tropfen, damit das Fass überläuft.

Eines späten Abends war Brandl auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, als ihn im Auto das Plakat einer bekannten niederländischen Versandapotheke angrinste. „Ich stehe also an der Ampel und lese in großen Buchstaben: ‚Der bequemste Weg vom Arzt in die Apotheke‘. Da habe ich mich gefragt: ‚Wo ist denn bitte euer Anteil im Moment?!‘ Das hat mich dann so aufgeregt, dass mir die Idee mit dem Aufsteller kam.“ Gedacht, getan: Brandl ließ das Plakat anfertigen und platzierte es prominent im Schaufenster, wo es seit Dienstag die Kunden begrüßt. Doch statt nur gegen die Online-Konkurrenz zu schießen, will Brandl die Kunden zum Nachdenken und bestenfalls einem Gespräch über das Thema animieren. Denn er will keineswegs missverstanden werden, wie er betont.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Curevac soll an die Börse»

Klinische Studie gestartet

Ruconest: Conestat alfa bei Covid-19»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Paul-Ehrlich-Institut: Erste Impfungen ab Jahresende»
Markt

Künftig mehr Pfleger und Therapeuten

Jahresbericht: Noventi in jeder zweiten Apotheke»

Philipp Lahms Kosmetikfirma

Sixtus: Aktionsangebot bei Aldi»

Zusatzgebühren für „Fremdkonnektoren“

TI-Anschluss: Wettbewerb auf Kosten der Apotheken?»
Politik

Beteiligung an Impfstoffhersteller

„Strategisches Interesse“: Altmaier rechtfertigt Curevac-Deal»

Botendienst-Vergürung

Schmidt: Honorar-Halbierung „nicht unmittelbar nachvollziehbar“»

Zu heiß für Medikamente

Temperaturkontrolle: Phagro warnt vor Versandhandel»
Internationales

Staat päppelt Gesundheitswirtschaft

Österreich: Investitionsprogramm auch für Apotheken»

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»
Pharmazie

Rückruf

Loceryl: Axicorp, die Zweite»

Studienziele verfehlt

Roche floppt mit Etrolizumab»

„Bieten Sie auf keinen Fall Schmerzmittel an“

Akupunktur statt Analgetika: Streit um Leitlinie»
Panorama

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»

Nachtdienstgedanken

Sonnenbrand als Souvenir»
Apothekenpraxis

Anwalt kommentiert Hüffenhardt-Entscheidung

„Nicht alles, was DocMorris sich überlegt, ergibt Sinn“»

Rechnungsverzug auf Rekordniveau

Zahlungsmoral leidet wegen Corona»

Apothekerfamilie Phan

Diese Apotheke ist ein Hoffnungsschimmer»
PTA Live

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»