Bundesverfassungsgericht

Freibrief für Rezeptsammlung? Alexander Müller, 09.01.2019 15:31 Uhr

Berlin - Aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) scheint es nicht unmöglich, dass Apotheken mit Versanderlaubnis Rezepte sammeln und die Medikamente über ihren Botendienst ausliefern dürfen. Die Beschwerde einer Apothekerin gegen das Verbot eines entsprechenden Modells hatte in Karlsruhe allerdings aus anderen Gründen keinen Erfolg.

Versandapotheken dürfen seit dem Pick-up-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) im Jahr 2008 in Gewerbebetrieben Rezepte sammeln und Arzneimittel auch dort zur Abholung bereitstellen. Daneben gibt es offizielle Rezeptsammelstellen, die von Apotheken in ansonsten unterversorgten Gegenden betrieben werden dürfen, aber einer behördlichen Genehmigung bedürfen. Laut einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (OLG) dürfen Apotheken nicht einfach – wie hier in einem Supermarkt – überall Rezepte einsammeln und dann per Botendienst die Arzneimittel ausliefern. Das sei vom BVerwG-Urteil nicht erfasst.

Auch die Apothekerin, die jetzt vor das BVerfG gezogen ist, hatte in mehreren Gemeinden ohne eigene Apotheke selbstständig Rezeptsammelstellen eingerichtet. Diese waren jeweils als „Rezeptsammelkasten“ ihrer Versandapotheke gekennzeichnet. Diese Kästen wurden wochentags mindestens einmal geleert, die Medikamente anschließend ausgeliefert. Nur waren die Rezeptsammelstellen weder genehmigt, noch überhaupt beantragt worden. Die Apothekerin hatte sich auf ihre Versanderlaubnis gestützt.

Die Apothekerkammer Rheinland-Pfalz hatte das Modell verboten und ein Ordnungsgeld gegen die Apothekerin verhängt. Diese war gegen den Bescheid gerichtlich vorgegangen, hatte aber auch vor dem Berufsgericht in Mainz vor knapp einem Jahr keinen Erfolg. Gegen diese Entscheidung hat sie Verfassungsbeschwerde eingelegt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Ende des Patentstreits

Exforge-Generika: Stada feiert Comeback»

Herstellbetriebe

Wegen Behörde: Medios sagt Neubau ab»

Verwaltungsgericht Karlsruhe

Hüffenhardt: Gericht inspiziert DocMorris-Automat»
Politik

Kleine Anfrage

FDP fragt nach Missbrauch von Arzneimitteln»

SPD zur Apothekenreform

Lauterbach: Nicht mit Zitronen handeln»

Neuer Plan B

Spahn: Mehr Botendienst und 150 Millionen Euro»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»

Medizinalhanf

Aurora liefert Cannabisblüten-Vollextrakt»

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»