ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Erpresserbrief: Wie Du mir, so ich Dir! Patrick Hollstein, 05.10.2019 07:59 Uhr

Berlin - So etwas hatte Dr. F. J. in seinen mehr als 30 Jahren als Apotheker noch nicht erlebt: Ein anonymes Erpresserschreiben lag in seinem Briefkasten, der Vorwurf lautete, dass er es bei Rezepten mit der Preisbindung nicht so genau nehme. Als J. einen Kollegen als Absender identifizierte, begann ein regelrechter Nervenkrieg, der die beiden Kontrahenten eine Woche lang in Atem hielt.

„Ich weiß, dass Ihre Apotheke Rx-Boni gibt“, wurde J. in dem ersten Schreiben vorgeworfen. „Das hat mit Apotheke nichts zu tun. Das darf nicht passieren. Stoppen Sie das! Wettbewerb, aber bitte fair!“ J. wusste weder, was ihm unterstellt wurde, noch wer der Absender war und was er eigentlich wollte.

Erst beim zweiten Lesen fiel ihm die verräterische Schizophrenie des Schreibens auf: „Vielen Dank“, verabschiedete sich der Autor höflich – und dann gleich noch einmal: „Wir sagen danke.“ Nur um gleich hinzuzufügen: „Ich bin ein Todfeind!“ Und ganz unten die Drohung: „Sonst Blut und Schmerzen. Kein Witz!“

Aha! Hier schrieb sich offenbar jemand nicht nur im Affekt seine angestaute Wut von der Seele. Hier schrieb jemand, der einen gewissen Respekt, ja sogar Verbundenheit zu fühlen schien. Eine verflossene Liebe? Ein enttäuschter Kunde? Oder gar – ein Kollege?!

Die Lupe brachte die Wahrheit ans Licht. Nicht aus einer Illustrierten waren die Buchstaben- und Wortschnipsel ausgeschnitten worden, sondern aus – der Apotheken Umschau. Also doch ein Kollege! Und dieses freche R, dieses verschnörkelte S und dieses grazile T – war das nicht… Richtig, My Life nutzte diese moderne Typo! J. wusste genau, dass der Kollege eine Straße weiter das Heft aus dem Burda-Verlag ins Sortiment genommen hatte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»