ABDA-Datenpanel

Apothekenbote kommt mehrmals am Tag Lothar Klein, 04.10.2019 10:05 Uhr

Berlin - Das ABDA-Datenpanel geht in die zweite Runde, 330.000 Euro will die ABDA in die Weiterentwicklung investieren. Die Apotheken erhalten gerade die Umfragebögen; dabei stellt die ABDA auch Ergebnisse aus der ersten Befragung vor. 2018 hatten sich 1326 Apothekenleiter beteiligt, das sind knapp 7 Prozent. Wenig überraschend liegen die umsatzstärksten Apotheken in Städten. Fast ein Drittel der Apotheken gab an, mehrmals am Tag Arzneimittel per Botendienst auszufahren.

Insgesamt werden Botendienste von fast allen Apotheken (96,7 Prozent) durchgeführt, ergab das erste ABDA-Datenpanel. Davon gaben 56,5 Prozent an, den Boten einmal am Tag loszuschicken. Weitere 31,5 Prozent bieten den Botendienst allerdings mehrmals am Tag an. Knapp 11 Prozent gaben an, ihren Kunden nur zwei- bis dreimal pro Woche Medikamente nach Hause zu liefern. Und nur 1,1 Prozent bieten entweder nur einmal wöchentlich oder gar keinen Botendienst an. Stadt-, Umland- und Landapotheken unterscheiden sich dabei nur unwesentlich.

Abgefragt wurde auch die im Botendienst zurückgelegte Entfernung. Ein großer Anteil der Botendienste findet im Umkreis von bis zu zehn Kilometern statt, eine weitere Gruppe liefert im Umkreis von 15 Kilometern. Hier unterschieden sich Stadt- und Landapotheken naturgemäß deutlich: In städtischen Gebieten werden die meisten Botendienste in einer Entfernung bis zu zehn Kilometern gefahren, auf dem Land werden regelmäßig auch Botendienste von mehr als 20 Kilometer geleistet. Dagegen fahren nur weniger 10 Prozent der Stadtapotheken mehr als 20 Kilometer im Botendienst.

Laut ABDA-Datenpanel betrug im Jahr 2017 der durchschnittliche Apothekenumsatz 2,33 Millionen Euro. Im regionalen Vergleich schneiden die Stadtapotheken besser ab: In Städten über 100.000 Einwohner lag der Apothekenumsatz bei 2,41 Millionen Euro. An zweiter Stelle liegen Landapotheken in Regionen mit weniger als 100 Einwohnern pro Quadratkilometer mit 2,32 Millionen Euro. Mit 2,21 Millionen Euro Umsatz folgen die Umlandapotheken in Regionen mit mehr als 100 Einwohner pro Quadratkilometer. Fast die Hälfte der Apotheken, die sich am ABDA-Datenpanel beteiligten, waren im Umland angesiedelt, gut 28 Prozent in einer Stadt und knapp 22 Prozent auf dem Land.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Hilfestellung für Entwicklungsländer

Corona: Studentin entwickelt Röntgensoftware»

Gedächtniszellen erkennen Sars-CoV-2

Covid-19: Kreuzimmunität durch Erkältungsviren?»

Steigende Corona-Infektionen

Spahn: Wachsam bleiben und Regeln einhalten»
Markt

Kundenbindung und bessere Margen

Redcare: Shop-Apotheke baut Eigenmarke aus»

Noventi und Wort & Bild investieren

60 Millionen Euro für „Digital Health Fonds“»

Öle, NEM, Kosmetika

Verbraucherschutzbericht: Großteil der CBD-Produkte mangelhaft»
Politik

Telematikinfrastruktur

SMC-B ORG: Gematik öffnet TI für Lobbyisten»

Videointerview Christine Aschenberg-Dugnus (FDP)

„Ein Boni-Verbot wäre eine Umgehung“»

Aposcope-Wahlumfrage

Apothekers Liebling»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Rückruf

Kennzeichnungsfehler bei Loceryl»

Sichelzellerkrankungen

Adakveo: Zielgerichtet gegen Schmerzkrisen»

Bundesinstitut für Risikobewertung

Vitamin D: Risiko in hochdosierten Nahrungsergänzungsmitteln»
Panorama

Schmerzmittel ohne Erlaubnis gespritzt

Bewährung für „falschen Arzt”»

Aktion zum Schulstart

Kleeblatt-Apotheken verteilen Kinder-Atemmasken»

Indien

Arzt soll in 50 Morde verwickelt sein»
Apothekenpraxis

Krankenhauszukunftsgesetz

Botendiensthonorar: Dauerhaft, aber nur 2,50 Euro»

Codewort am HV-Tisch

„Maske 19“: Apotheken sollen gegen häusliche Gewalt helfen»

Bayerische Verwaltungsgerichtshof

Richter entziehen „wahnhafter“ Apothekerin Approbation»
PTA Live

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»

Cabdo-Botendienst

Geschäftsidee geplatzt: Arzneimittel per Limo-Service»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»