Direkt aus der Warenwirtschaft

Abda-Datenpanel: Selbstauskunft per Knopfdruck

, Uhr
Berlin -

Die Abda sammelt Daten in Apotheken, um mehr über die wirtschaftlichen Verhältnisse zu erfahren. In diesem Jahr hilft erstmals die Software dabei – eine standardisierte Auswertung kann automatisch erstellt werden. Die Softwarehäuser versichern: Weder erfahren sie von der Nutzung der Funktion, noch werden ungefragt Daten an die Abda geschickt.

Das Datenpanel ist laut Abda für die Interessenvertretung des Berufsstandes von enormer Bedeutung. Deswegen werden die Apotheken eingeladen, sich daran zu beteiligen. Den Aufwand beziffert die Abda auf 30 bis 45 Minuten. Dafür gibt es eine Entschädigung von 45 Euro brutto und zusätzliche Brancheninformationen. Das Abda-Datenpanel wird in Zusammenarbeit mit dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) durchgeführt.

Erstmals kann die Online-Befragung in diesem Jahr mithilfe des Warenwirtschaftssystems befüllt werden. Denn viele der Fragen lassen sich mit Zahlen und Auswertungen aus der Apotheken-EDV einfach beantworten. Damit nicht alle Apotheken einzeln die Informationen zusammensuchen müssen, hat der Verband der Softwarehäuser (Adas) in Absprache mit der Abda gemeinsam Fragen definiert und präzisiert, die aus der EDV beantwortet werden können. Diese Vorgaben wurden allen Adas-Mitgliedern zur Verfügung gestellt.

Laut Abda haben CGM Lauer und Pharmatechnik bereits eine Möglichkeit für den Export implementiert. Im Pharmatechnik-System Ixos etwa kann unter der Rubrik Basisauswertungen „Abda Jahresumfrage“ eine standardisierte Auswertung vorgenommen werden. Bei CGM Lauer gibt es eine entsprechende Kennzahlenanalyse unter CGM Metis. Die ermittelten Daten können in den Fragebogen übertragen werden.

Bislang mussten die Daten auf der Website von Hand eingetragen werden. Die EDV-Unterstützung soll die Arbeit erleichtern und mögliche Fehlerquellen und Missverständnisse ausschließen. Die Softwarehäuser legen wert auf die Feststellung, dass keine Daten digital oder automatisch aus der EDV heraus an die Abda übermittelt werden. Es handele sich um Auswertungen in der EDV als Hilfestellung, als Ausfüllhilfe oder -vorlage für die Apotheke.

Die Abfrage der Abda ist umfangreich. In einer früheren Version des Fragebogens werden neben detaillierten Angaben zur Person und Apothekentyp auch konkrete Zahlen zur Wochenarbeitszeit einzelner Mitarbeiter:innen sowie den Rx- uns OTC-Umsätzen. Für die Umsatzsteuer des Vorjahres interesseiert sich die Abda ebenso wie für Umfang, Frequenz und Umkreis des Botendienstes.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Verbändetochter kassiert für E-Rezepte
CardLink: 15 Partner für Gedisa
Preismodell, Service, CardLink
Red Medical streicht Einrichtungsgebühr

APOTHEKE ADHOC Debatte