Hilfsmittelverträge

Bürokratie: 30 km für eine Windelhose Tobias Lau, 17.06.2019 07:57 Uhr

Berlin - Die Bürokratie rund um die Abgabe von Hilfsmitteln treibt viele Apotheker regelmäßig in den Wahnsinn. Welche Auswirkungen sie auch auf die Versorgung der Patienten haben können, musste Dr. Andreas Onitschenko nun feststellen. Zwei Stammkunden konnte er nicht bedienen – sonst aber auch niemand in seiner Gegend. Die beiden müssen nun für ein paar Windelhosen entweder 30 Kilometer fahren oder mehrere Wochen auf sie warten.

„Mit den Hilfsmitteln hatten wir ja schon immer viel Bürokratie, aber solche Auswüchse wegen ein paar Windeln habe ich auch noch nicht erlebt“, sagt Onitschenko frustriert. Am Dienstag kam ein Ehepaar, beide Stammkunden, zu ihm und reichte ein Rezept ein: Erstversorgung mit Inkontinenzmaterialien für ein Vierteljahr – so weit, so normal. Onitschenko, seit mehr als 23 Jahren Inhaber der Kreuz-Apotheke in Böhl-Iggelheim, ist weder LAV-Mitglied, noch hat er irgendwelche Hilfsmittelverträge mit den Kassen abgeschlossen. „Das rentiert sich nicht, da sind die Kosten doch höher als das, was es einbringen würde“, sagt er.

Dennoch kann er seinen Kunden oft behilflich sein: „Wenn ich das Rezept scanne, werden mir Vorschläge angezeigt, ich kann dann schauen, welche Verträge es da gibt und wie die Vertragspreise sind“, erklärt er. Den Kunden kann er dann wenigstens sagen, welche Produkte es gibt und wo sie sie bekommen können. Oft verweise er die Patienten dann an bekannte Kollegen im näheren Umfeld seiner Landapotheke.

Also stellte sich der promovierte Pharmazeut an den Rechner und scannte die Rezepte, um nachzuschauen. Und es passierte: nichts. Onitschenkos System zeigte ihm keine Produkte an, keine Anbieter, keine Verträge, nichts. Das machte ihn stutzig. „Ich habe dann mehrere weitere Windelhosen gesucht, aber es half nichts, bei der TK gab es keine“, sagt er. Also rief er die Servicenummer der Kasse an. Er gab die Versichertennummer durch und wollte sich sagen lassen, welche nahegelegene Apotheke Versorgungsverträge mit der TK hat. Antwort: keine. Und welches Sanitätshaus? Keines. „Die Dame am Telefon war recht freundlich, hat aber auf Anhieb auch nichts gewusst und war selbst perplex, dass es bei uns in der Gegend niemanden gibt.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Schutz vor Sars-CoV-2

Covid-19: Nasenspray als Prävention?»

Testzentren statt Praxen

Ärzte warnen vor Grippe/Corona-Kollaps»

Vakzine gegen Sars-CoV-2

AstraZeneca: EU sichert sich 300 Millionen Dosen Impfstoff»
Markt

Buchtipp

Klosterfrau: Schaebens Aufstieg und Fall»

Börsengang

Curevac: Hopp behält die Kontrolle»

Patentstreit

Alimta-Generika: Alles muss zurück»
Politik

Keine Krankenkasse

SPD fordert Fonds für Nichtversicherte»

Für mehr als 4 Millionen Euro

Spahn kauft Luxusvilla»

Novel-Food-Anträge gestoppt – Hersteller zittern

EU will CBD als Betäubungsmittel einstufen»
Internationales

„Gebräu von Kräutern und Wurzeln“

Südkorea: Ärzte streiken gegen Traditionsmedizin»

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»
Pharmazie

Entspannungsverfahren für die Psyche

Weniger Angststörungen durch Yoga?»

Spinale Muskelatrophie

Evrysdi: Erste orale Therapieoption bei SMA»

Vereinfachung der Applikation

Xolair: Selbstverabreichung bald in allen Indikationen?»
Panorama

Apotheke muss nach 258 Jahren schließen

Apotheker und Mäzen: Bernd Nürmberger verstorben»

Angst vor Corona-Komplikationen

Jeder Zweite will plötzlich Grippeimpfung»

Missbrauch der Medizin

Antisemitismusbeauftragter: Ärzte sollen mehr über NS-Zeit lernen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn kreativ: Neue Masken-Vorschriften»

Abgaberegeln

AOK-Dank verunsichert Apotheker»

Apotheke verliert vor Gericht

Filialverbünde: Wieder Streit um Notdienste»
PTA Live

Keine Sicherungsverwahrung

Göttingen: Lebenslänglich für PTA-Mörder»

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Tipps gegen Haarausfall

Alopezie: Wenn das Haarkleid schwindet»

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»