SafeCup Vagisan

Vagisan: Menstruationstasse sucht PTA-Testerinnen APOTHEKE ADHOC, 31.01.2019 13:12 Uhr

Berlin - In den vergangenen Jahren war der Tampon das bevorzugte Hygieneprodukt. Doch die Nachfrage nach umweltfreundlicheren Alternativen steigt. Aktuell erfreuen sich Menstruationstassen aus Silikon oder thermostabilem Kunststoff wachsender Beliebtheit. Dr. August Wolff nutzt den Trend und launcht die wiederverwendbare und umweltschonende Menstruationstasse SafeCup Vagisan. Der Hersteller sucht PTA als Testerinnen.

„SafeCup. In der Regel sicher.“ Dr. Wolff beschreibt die Menstruationstasse als „moderne Alternative zum Tampon“. Aus medizinischem Silikon in „Herzklappen-Qualität“ hergestellt, ist die Box zur Aufbewahrung und Desinfektion in zwei Größen – M und L – erhältlich. Die Größe M eignet sich für Frauen mit leichter bis mittel starker Periode, die normale oder Mini-Tampons verwenden und einen trainierten Beckenboden haben. Größe L kommt nach vaginalen Geburten und für Frauen in Frage, deren Periode stärker ausfällt und die einen Super-Tampon oder eine Maxibinde benutzen.

Menstruationstassen fangen das Blut auf, ohne dabei die Schleimhäute auszutrocknen wie ein Tampon, und können sowohl beim Schwimmen als auch in der Sauna verwendet werden. Die Tassen werden etwa einen Zentimeter hinter dem Scheideneingang getragen und sitzen somit nicht so tief wie ein Tampon. Die SafeCup kann entsprechend der medizinischen Empfehlung bis zu sechs Stunden getragen werden. Anschließend wird der Inhalt in der Toilette entleert, die Menstruationstasse wird mit kaltem Wasser und milder Seife gereinigt. Vor dem nächsten Einsetzen sollte sie auch desinfiziert werden. Möglich ist dies bei fünf Minuten in der Mikrowelle bei 750 Watt oder für sieben Minuten in kochendem Wasser.

Interessiertes Apothekenpersonal kann bei Dr. Wolff ein kostenfreies Muster anfordern. So können sich die Apothekenmitarbeiterinnen „optimal für das Gespräch mit ihren Kundinnen vorbereiten“. Das Bielefelder Unternehmen spricht gezielt PTA an. Noch bis Ende März können Bewerbungen auf der eigens eingerichteten Website abgegeben werden. Bewerberinnen müssen Name, Alter, E-Mail, Apotheke und Größe der gewünschten Menstruationstasse angeben. Dr. Wolff wählt dann die Produkttesterinnen aus. „Eine Bewerbung als solche begründet noch keinen Anspruch, tatsächlich als Produkttester ausgewählt zu werden. Vielmehr wählt der Veranstalter Produkttester in freiem Ermessen aus.“ Die Testerinnen haben sechs Wochen Zeit, die Menstruationstasse auszuprobieren und online zu bewerten. Den PTA winkt ein zusätzlicher Bonus: Unter allen Produkttesterinnen, die auch eine Bewertung abgegeben haben, werden 100 Gutscheine im Wert von 50 Euro verlost.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Biotechnologie

Morphosys sucht einen neuen Chef»

LABOR-Debatte

Bewerbersuche: Wie läuft das bei euch?»

Gynäkologie

Pascofemin: Spasmo wird Complex»
Politik

Pharmastudent begeistert mit Brief an AKK

„Eier in der Hose – so ist es richtig!“»

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»
Panorama

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»

Apotheke in Barmstedt schließt

Securpharm macht Apotheke den Garaus»

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»
Apothekenpraxis

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»
PTA Live

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»