SafeCup Vagisan

Vagisan: Menstruationstasse sucht PTA-Testerinnen APOTHEKE ADHOC, 31.01.2019 13:12 Uhr

Berlin - In den vergangenen Jahren war der Tampon das bevorzugte Hygieneprodukt. Doch die Nachfrage nach umweltfreundlicheren Alternativen steigt. Aktuell erfreuen sich Menstruationstassen aus Silikon oder thermostabilem Kunststoff wachsender Beliebtheit. Dr. August Wolff nutzt den Trend und launcht die wiederverwendbare und umweltschonende Menstruationstasse SafeCup Vagisan. Der Hersteller sucht PTA als Testerinnen.

„SafeCup. In der Regel sicher.“ Dr. Wolff beschreibt die Menstruationstasse als „moderne Alternative zum Tampon“. Aus medizinischem Silikon in „Herzklappen-Qualität“ hergestellt, ist die Box zur Aufbewahrung und Desinfektion in zwei Größen – M und L – erhältlich. Die Größe M eignet sich für Frauen mit leichter bis mittel starker Periode, die normale oder Mini-Tampons verwenden und einen trainierten Beckenboden haben. Größe L kommt nach vaginalen Geburten und für Frauen in Frage, deren Periode stärker ausfällt und die einen Super-Tampon oder eine Maxibinde benutzen.

Menstruationstassen fangen das Blut auf, ohne dabei die Schleimhäute auszutrocknen wie ein Tampon, und können sowohl beim Schwimmen als auch in der Sauna verwendet werden. Die Tassen werden etwa einen Zentimeter hinter dem Scheideneingang getragen und sitzen somit nicht so tief wie ein Tampon. Die SafeCup kann entsprechend der medizinischen Empfehlung bis zu sechs Stunden getragen werden. Anschließend wird der Inhalt in der Toilette entleert, die Menstruationstasse wird mit kaltem Wasser und milder Seife gereinigt. Vor dem nächsten Einsetzen sollte sie auch desinfiziert werden. Möglich ist dies bei fünf Minuten in der Mikrowelle bei 750 Watt oder für sieben Minuten in kochendem Wasser.

Interessiertes Apothekenpersonal kann bei Dr. Wolff ein kostenfreies Muster anfordern. So können sich die Apothekenmitarbeiterinnen „optimal für das Gespräch mit ihren Kundinnen vorbereiten“. Das Bielefelder Unternehmen spricht gezielt PTA an. Noch bis Ende März können Bewerbungen auf der eigens eingerichteten Website abgegeben werden. Bewerberinnen müssen Name, Alter, E-Mail, Apotheke und Größe der gewünschten Menstruationstasse angeben. Dr. Wolff wählt dann die Produkttesterinnen aus. „Eine Bewerbung als solche begründet noch keinen Anspruch, tatsächlich als Produkttester ausgewählt zu werden. Vielmehr wählt der Veranstalter Produkttester in freiem Ermessen aus.“ Die Testerinnen haben sechs Wochen Zeit, die Menstruationstasse auszuprobieren und online zu bewerten. Den PTA winkt ein zusätzlicher Bonus: Unter allen Produkttesterinnen, die auch eine Bewertung abgegeben haben, werden 100 Gutscheine im Wert von 50 Euro verlost.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Steuersparmodell

Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwalt besucht Apobank»

Für Bestellungen und Statistik

Phoenix startet Apothekenportal»

Personalsuche

Die Headhunter von Easy»
Politik

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»

Arzneimittelskandal

Verwirrung um Lunapharm-Anklage»

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»

Lieferengpässe

Bild erklärt Medikamentenmangel»
Apothekenpraxis

Gematik-Leitfaden

Checkliste: Das sollten Sie beim TI-Anschluss beachten»

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»
PTA Live

Arbeitspsychologie

Rundumblick gefordert: PTA und Psychologin»

Kommentar

PTA-Reform: Letzte Chance für Apotheker  »

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»