Flugreisen, Erkältung oder Tauchen

Tipps gegen das „zugefallene Ohr“ Maria Köpf, 02.02.2018 15:00 Uhr

Berlin - Gerade im Winter fliegen viele Menschen mit leichtem Schnupfen oder verblasster Erkältung gen Süden. Im Stress wird schnell das Nasenspray vergessen und bei der Landung ist es passiert: Das Ohr ist „zugefallen“. Es fühlt sich an wie permanenter Druck und äußert sich in ein- oder beidseitiger Hörminderung. Das Phänomen ist keine Krankheit im klassischen Sinne, sondern ein Symptom mit der Bezeichnung „Barotrauma“. 65 Prozent der Kinder und 46 Prozent der Erwachsenen sind beim Fliegen davon betroffen. HNO-Ärzte raten vorbeugend zu abschwellenden Mitteln, Valsalva-Manövern und schneller Abklärung bei starken Schmerzen.

Einige Kunden suchen bei dauerhaftem Ohrendruck in der Apotheke Rat. „Seit der Landung höre ich auf einem Ohr nichts mehr, sodass ich meine Mitmenschen immer wieder bitten muss, lauter zu sprechen“, schildern Betroffene dann. Mitunter folgen zwei Wochen mit hohem Leidensdruck: Permanenter Ohrendruck, leichte Schmerzen und deutliche Hörminderung sind die Symptome. Viele Betroffene berichten auch, dass sie hören „wie durch Watte“ oder „wie unter Wasser“.

Das „Barotrauma“ ist Vielfliegern, Tauchern, Winterurlaubern und Autofahrern bekannt. Es kommt durch Druckausgleich-Störungen in lufthaltigen Körperhöhlungen zustande. Zugrunde liegt oft ein sogenannter Tubenkatarrh. Die Ohrtrompete – korrekterweise Eustachische Röhre, lateinisch Tuba auditiva Eustachii – öffnet sich durch Gähnen, Schlucken und Niesen oder mechanischen Druckausgleich, sorgt so für Belüftung und lässt angesammelte Flüssigkeit über Serumen oder Rachen abfließen.

Verschließt sie sich dauerhaft, liegt ein Tubenverschluss mit den genannten Symptomen vor. Beim Erwachsenen ist die Ohrtrompete übrigens als Verbindungskanal zwischen Nase und Ohren nur 3,75 cm lang, bei Kindern deutlich kürzer. Durch Entzündung kann der Tubus durch verdicktes Nasensekret und geschwollenen Kanal zu eng oder blockiert sein.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»
Politik

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Brexit

Umzug: Arzneimittel-Agentur der EU mit neuem Sitz in Amsterdam »

Hessen

Medibus soll bis Ende 2020 unterwegs sein»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»

Neuropathische Schmerzen

Cannabis erstmals in Leitlinie aufgenommen»

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»
Panorama

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Ermittlungen laufen Nach Spritzen-Attacke: kein Hinweis auf injizierten Stoff»

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»
Apothekenpraxis

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»