Tierische Nebentätigkeit

PTA und Hundetrainerin: Ruhepol im HV Carolin Ciulli, 16.03.2019 09:01 Uhr

Berlin - Natascha Humplik verbringt 90 Prozent ihrer Arbeitszeit in der Offizin. Die PTA ist der Ehrenstein-Apotheke in Blaustein seit 23 Jahren treu. Doch in letzter Zeit mehren sich Anfragen aus einer ganz anderen Richtung. Die 44-Jährige ist auch als Hundetrainerin aktiv und gefragt. Sie verrät, was sie von den Vierbeinern für den Kundenkontakt am HV-Tisch gelernt hat.

Sitz! Platz! Bleib! Seit jeher ist Humplik ein Hundefan. „Die Affinität habe ich schon immer.“ Mit ihrer bereits verstorbenen Hündin Susi ging sie vor Jahren selbst auf den Platz. Der Shih-Tzu-Mischling sei ein Powerhund und selbst nach einem mehrstündigen Spaziergang noch nicht ausgelastet gewesen. „Deshalb musste ich mich mehr mit dem Thema Erziehung beschäftigen.“ Sie fand Gefallen daran und übernahm 2007 eine eigene Gruppe.

Die PTA bringt Haltern bei, die Ausgeglichenheit ihrer Tiere zu fördern. Seit neun Jahren trainiert sie auch mit Welpen. 2013 schaffte sie sich einen ausgewachsenen Golden Retriever an, dessen Verhalten auffällig gewesen sei. „Durch ihn wuchs der Wunsch, noch mehr über das Wesen ‚Hund‘ zu lernen.“ Als sich die Anfragen von Hundebesitzerin nach Tipps und Ratschlägen mehrten, begann sie berufsbegleitend eine Ausbildung zum Hundetrainer bei der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN).

Zwei Jahre dauert der Fernlehrgang. Seit 2017 ist Humplik als mobile Trainerin unterwegs. „Ich fahre zu den Kunden nach Hause. Dort findet das Zusammenleben mit dem Hund statt“, sagt sie. Viele Halter könnten das auf dem Hundeplatz Erlernte nur schwer in den eigenen Alltag transportieren. Ihre Arbeitszeiten kann sie sich dadurch flexibel einteilen. Das Geschäft läuft, die Anfragen nehmen zu.

Die PTA will mit Blick auf die Hundeschule die Zeiten in der Apotheke kürzen. „Ich möchte etwas runtergehen, maximal auf 50 Prozent“, sagt sie. Ein kompletter Wechsel kommt für Humplik nicht in Frage. „Mir würde die Arbeit fehlen“, sagt sie. Seit 1998 ist sie ausgebildete PTA, zuvor absolvierte sie eine Ausbildung zur Apothekenhelferin. „Ich habe schnell realisiert, dass mir das nicht reicht. Ich wollte auch in der Rezeptur und im Labor arbeiten.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Abstandsmelder und Kundenzähler

Corona-Technologie im Schaufenster»

Gichtmittel bei schweren Verläufen

Hilft Colchicin gegen Covid-19?»

Corona-Krise

Spahn weist Verantwortung für Versäumnisse zurück»
Markt

Pharmahersteller

Neuer Chef für Ipsen»

OTC-Manager

Bernhard Wingerberg verstorben»

Sonnenschutz für Kinder

Warentest: Günstig ist gut»
Politik

PDSG passiert Bundestag

eRezept kann kommen – DAV will Pilotprojekt ausweiten»

Bayer, Merck, Beiersdorf, Fresenius & Co

Pharmakonzerne boykottieren Facebook»

Flyer-Aktion kurz vor der Sommerpause

Boni-Verbot oder RxVV: Abda treibt Abgeordnete an»
Internationales

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»
Pharmazie

Pilz & Entzündung

Tabuthema: Fußpilz»

Verantwortungsbewusster Einsatz

Fosfomycin: Besser in Kombination»

Wenig Arztbesuche, schlechte Compliance

Migräne: Viele Patienten sind unterversorgt»
Panorama

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»

12 Jahre Gefängnis für Pfusch-Apotheker

Zyto-Skandal: BGH weist Revision zurück – Urteil rechtskräftig»

Apotheke schließt nach 209 Jahren

„Uns hat die Arbeit immer sehr viel Freude gemacht“»
Apothekenpraxis

Timo coacht

380°-Marketing. Out Of The Box is Over The Counter»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ärger NACH der Umbenennung»

Ermittlungen gegen zwei Apotheker

Noscapin-Hustensaft: Geldstrafe für Rezepturfehler»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»