Pille danach: Der Mann als Kunde

, Uhr

Berlin - Notfallkontrazeptiva sind beratungsintensive Arzneimittel, daher empfiehlt es sich, die betroffene Frau persönlich zu betreuen. Hat der Eisprung stattgefunden? Nimmt sie noch andere Medikamente ein? Fragen, die der Partner möglicherweise nicht beantworten kann, die aber für die pharmazeutische Beratung eine große Rolle spielen. In der aktuellen Debatte im LABOR möchten wir mit Euch darüber diskutieren.

Wenn Männer nach der Pille danach fragen, kann es heikel werden. Ob der Kunde im Auftrag der Partnerin kommt, ist nicht immer eindeutig. Sollte man männlichen Kunden generell die Tablette mitgeben oder nur unter Einschränkungen? Ist man berechtigt, die Abgabe zu verweigern? Diskutiert mit im LABOR!

„LABOR – Die Apotheken-Crowd“ ist der Newcomer aus dem Hause APOTHEKE ADHOC. Die „Crowd“, das sind ApothekerInnen, PTA sowie Studierende und Auszubildende im pharmazeutischen Bereich. Die Plattform bietet einen geschützten Raum für fachliche Debatten rund um die Thematiken des Apothekenalltags. So bündelt die Crowd das Apothekenwissen und bietet die Möglichkeit, sich auf einfache Weise mit anderen Apothekenmitarbeitern zu vernetzen.

In den Kategorien „Arzneimittelabgabe und Beratung“, „Pharmazie“ und „Team und Organisation“ diskutiert die Fachgruppe über rechtliche Fragen, Produkte, Empfehlungsverhalten, organisatorische Strukturen und vieles mehr.

Die Diskussionen sind zeitlich begrenzt geöffnet; mehrmals pro Woche werden neue Themen aufgerufen. Aus den Ergebnissen werden Lern- und Infomaterialien wie Beratungskarten und Checklisten entstehen. Diese werden dann allen Nutzern zum Download zur Verfügung stehen. Auch die Redaktion von APOTHEKE ADHOC greift die diskutierten Inhalte journalistisch auf – die Anonymität der Teilnehmer bleibt dabei selbstverständlich stets gewahrt. Jetzt anmelden und mitdiskutieren!

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Tipps von Coach Steffi Rieth
Umgang mit peinlichen Situationen »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»