Spezialist oder Allrounder: Eine oder mehrere Indikationen?

, Uhr

Berlin - Bedeuten für Euch mehrere Indikationen, dass ein Präparat besonders gut wirkt? Oder wünscht Ihr Euch lieber ein Präparat mit einer einzelnen Indikation, damit ihr die Therapietreue beim Kunden steigern könnt? Was favorisiert Ihr und warum? Unsere neue Debatte im LABOR dreht sich genau um dieses Thema. Vielleicht kennt ihr Situationen, in denen ihr lieber eine „Zahnschmerztablette“ abgebt als einfach ein Ibuprofen. Berichtet uns und Euren Kollegen von Euren Erfahrungen. Für welche Kunden findet Ihr Spezialisten besser, welchen verkauft Ihr einen Allrounder? Jetzt mitdiskutieren im LABOR, der Apotheken-Crowd von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur »
Arzneimittel-Richtlinie
Aktualisierung der Anlage V »
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept »
Weiteres
Großhandel Kippels (CDU) besucht Noweda
Kippels (CDU) besucht Noweda»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie»