Repetitorium Reisemedizin

Malariamittel und MCP: Wirkverlust droht

, Uhr
Berlin -

Um dem kalten grauen Wetter und dem Winterblues zu entfliehen, fliegen einige Sonnenanbeter in ferne Länder. An manchen Reisezielen warten jedoch auch Krankheitserreger. Impfungen und Medikamente zur Prophylaxe oder Behandlung von Infektionen sind in der Apotheke beratungsintensiv. Eine Kombination aus Malaria-Medikament und Metoclopramid (MCP) gegen Übelkeit sollte vermieden werden.

Fall: Ein junges Pärchen ist gerade in den Vorbereitungen für die Reise nach Südostasien. In der Offizin wollen sie ihre Reiseapotheke zusammenstellen. Das Tropeninstitut hat alle notwendigen Impfungen besprochen und durchgeführt. Der Arzt hat noch ein Rezept über ein Malariamedikament ausgestellt, das im Notfall eingenommen werden soll.

Die beiden planen eine Tour durch den Dschungel und begeben sich in ein Malaria-gefährdetes Gebiet. Sie haben schon viel über das Medikament gehört. Da es unangenehme Nebenwirkungen haben soll, wollen sie es nicht zur Prophylaxe einnehmen.

Übelkeit kann auf Reisen immer wieder auftreten. Die junge Frau hat noch vom letzten Magen-Darm-Infekt ein Präparat mit MCP zu Hause, das sie mitnehmen will.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»