Generika

TK: Neue Rabattverträge in Kraft

, Uhr
Berlin -

Für viele Apotheken heißt es wieder Lagerumstellung: Die Techniker Krankenkasse (TK) schaltet zum Monatsanfang neue Rabattverträge scharf. 120 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen sind betroffen.

Die neuen Verträge gelten für mehr als 9,7 Millionen Versicherte und haben eine Laufzeit von 23 Monaten. Bei 61 Fachlosen hat die TK drei Hersteller unter Vertrag genommen, bei 18 weiteren Fachlosen gibt es zwei Partner. Der Rest sind Exklusivverträge.

Zu den gängigsten Wirkstoffen gehören Ramipril, Metoprolol, Simvastatin, Omeprazol, Bisoprolol und Torasemid. Der Blutdrucksenker Amlodipin ging exklusiv an den Newcomer Fair-Med. Ansonsten haben Konzerne wie Hexal, Zentiva, Ratiopharm und Aliud die Nase vorn.

„Durch die Rabattverträge haben wir die Möglichkeit, die Versorgung mit Arzneimitteln qualitativ hochwertig und wirtschaftlich zu gestalten“, so Tim Steimle, Leiter des Fachbereichs Arzneimittel der TK. Besonders erfreulich sei, dass auch kleine und mittelständische Unternehmen einen Zuschlag erhalten hätten.

tk

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»