Bundestagswahl

Lauterbach: SPD-Wähler sind bildungsfern Benjamin Rohrer, 26.07.2013 17:30 Uhr

Berlin - In den Umfragen zur Bundestagswahl rangiert die SPD derzeit bei etwa 22 Prozent – die Union könnte fast doppelt so viele Wähler für sich gewinnen. Der SPD-Gesundheitsexperte Professor Dr. Karl Lauterbach wundert sich nicht darüber: Aus seiner Sicht können die Sozialdemokraten in Umfragen gar nicht gut abschneiden, weil ihre potentiellen Wähler bildungsfern, einkommensschwach und somit telefonisch schwer erreichbar seien, so Lauterbach in der ZDF-Fernsehsendung „Markus Lanz“.

Im Juni war Lauterbach als Bundesgesundheitsminister in das Schattenkabinett von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück berufen worden. Eine Umfrage des privaten Krankenversicherers Continentale hatte in dieser Woche ergeben, dass die SPD in Sachen gesundheitspolitischer Kompetenz stark eingebüßt habe, nachdem Lauterbachs Nominierung bekannt wurde.

Dass die SPD in den Umfragen schlecht abschneidet, lässt Lauterbach kalt. Seine Erklärung: „Solche Umfragen werden telefonisch durchgeführt. Unsere Wähler haben keine Handys und sind nicht erreichbar. Die SPD ist die Partei derjenigen, die bildungsfern und einkommensschwach sind.“ Die Umfragen seien daher wenig repräsentativ.

Der SPD-Politiker schloss zudem eine Große Koalition mit der Union aus, weil dies „der sicherste Weg zum Verlieren“ sei. „Wir glauben noch an Rot-Grün.“ Mit Blick auf die Gesundheitspolitik versprach Lauterbach, dass er gemeinsam mit Steinbrück noch einige „ganz konkreten“ Vorschläge präsentieren wolle. Worum es dabei geht, wollte Lauterbach noch nicht verrat

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»

Rahmenvertrag

7 Millionen Euro: Kohl verliert gegen DocMorris»
Politik

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»

TGL Nordrhein und Adexa einigen sich

Tarifvertrag für Filialleiter, +3 Prozent für alle»
Internationales

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»

Neue Viruserkrankung

Unbekannte Lungenkrankheit in China»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»

Landgericht Flensburg

Kassenbetrug und Drogenhandel: Apotheker und Arzt vor Gericht»
Apothekenpraxis

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»

RxVV-Petition

Bühler: ABDA verweigert Unterstützung»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Mandeln und Polypen»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»