Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken APOTHEKE ADHOC, 23.04.2019 15:08 Uhr

Berlin - Beunruhigende Zahlen aus dem Norden: Auch in Bremen greift der bundesweite Trend des Apothekensterbens. Ende Februar dieses Jahres gab es nur noch 143.

Die Zahl ist das Ergebnis einer jetzt veröffentlichen Antwort des Senats auf eine kleine Anfrage der SPD zur Situation der Apotheke. „Bundesweit gibt es immer wieder Debatten über die Lage der Apotheken. Deshalb wollten wir einen Überblick für Bremen haben“, sagt die Bürgerschaftsabgeordnete Stephanie Dehne gegenüber dem Weser-Kurier. Fazit: „Man sieht, dass die Zahl der Schließungen im Moment konstant bleibt.“

Die Apothekendichte liegt in Bremen mit 21 pro 100.000 Einwohnern unter dem Bundesdurchschnitt, der bei 24 pro 100.000 Einwohner liegt. „Aus Sicht des Senats ist die wohnortnahe Versorgung gewährleistet“, steht in der Antwort auf die kleine Anfrage. Betrachtet man nur die Zahlen für das Stadtgebiet – also ohne Bremerhaven und Bremen-Nord – liegt die Apothekenzahl bei 96 (zum Vergleich: 2014 waren es 101).

Klaus Scholz, Apotheken-Inhaber und Präsident der Bremer Apothekenkammer, gegenüber dem Weser-Kurier: „Als Stadtstaat haben wir keinen direkten Versorgungsmangel. Aber wir sehen seit Jahren eine kontinuierliche und stetige Verringerung.“ Scholz weiter: „In Bremen gibt es im Durchschnitt immer 25 offene Apothekerstellen und 15 für PTA. Oder, positiv ausgedrückt, bei uns muss man keine Arbeitslosigkeit befürchten.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»

Pharmakonzerne

Frauen-Duo für Fresenius-Finanzen»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»