Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze APOTHEKE ADHOC, 16.07.2019 13:58 Uhr

VOASG: Stellungnahme des ABDA-Präsidenten Friedemann Schmidt
Kurze Reaktion: In einer knappen Videobotschaft begrüßt ABDA-Präsident Friedmann Schmidt grundsätzlich das Apothekenstärkungsgesetz.

Berlin - In einer kurzen Videobotschaft hat ABDA-Präsident Friedemann Schmidt den Kabinettsenwurf zum Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) grundsätzlich begrüßt. Das weitere Gesetzgebungsverfahren werde die ABDA konstruktiv begleiten und versuchen, an einige Stellen noch Veränderungen zu erreichen.

„Uneingeschränkt zu begrüßen“ sei, dass das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein Gesetz ins Kabinett eingebracht habe, das versuche, „das Problem, das wir nun seit zweieinhalb Jahren vor uns her schieben“, zu lösen. Insbesondere an der Begründung, die sehr ausführlich und aus ABDA-Sicht sehr kompetent formuliert sei, könne man den klaren Willen des BMG ablesen, das Gesetz vor einer möglichen Prüfung durch die europäischen Institutionen zu verteidigen. „Auch das ist uneingeschränkt zu begrüßen“, so der ABDA-Präsident.

Darüberhinaus enthalte der Gesetzentwurf eine ganze Reihe von hoch interessanten Ansätzen, teilweise würden auch Vorschläge aufgegriffen, die die Apothekerschaft schon vor vielen Jahren gemacht habe, die zu einer wesentlichen Verbesserung der Situation der Patienten führen könnten. Schmidt: „Auch das begrüßen wir.“

Wie bei jedem Gesetzentwurf gebe es aber „den einen oder anderen Punkt, der im parlamentarischen Verfahren verbessert“ werden müsse. Da sehe die ABDA auch im VOASG „einige Dinge“, ohne diese konkret zu benennen. Deshalb werde die ABDA die kommenden Beratungen im Bundestag konstruktiv begleiten und versuchen, die aus ABDA-Sicht sinnvollen Verbesserungen herbeizuführen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»

Rabattverträge

Hersteller lassen Ersatzkassen (noch) sitzen»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»

Diabetes

Apidra verbessert HbA1c»
Panorama

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»
Apothekenpraxis

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»

Deutschlands digitalste Apotheke

Wenn die KI beim Großhandel bestellt»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»