Kammerpräsidentin

Overwiening: Abda mal anders! Patrick Hollstein, 11.03.2020 08:28 Uhr

Berlin - Gabriele Regina Overwiening will Abda-Präsidentin werden – die erste Frau an der Spitze der deutschen Apothekerschaft. Bei der Politik kommt sie gut an, bei der Basis in ihrem Kammerbezirk sowieso. Die entscheidende Frage ist, ob ihr die anderen Kammerpräsidenten und Verbandschef die Chance geben, den Beruf mit einem neuen Stil aus der politischen Sackgasse zu führen.

Overwiening ist seit 2009 Kammerpräsidentin in Westfalen-Lippe (AKWL), davor war sie vier Jahre lang Stellvertreterin von Hans-Günter Friese, der das Amt seit 1981 inne hatte und auch Abda-Präsident war. Mit knapp 7600 Mitgliedern und 1900 Apotheken gehört Westfalen-Lippe zu den größeren Kammerbezirken – und zu den wenigen, in denen man mit Standespolitik mehr verbindet als nur das Zahlen von Beiträgen: Eine engagierte Kammerversammlung samt aktiver Opposition, eine professionelle Geschäftsstelle und zahlreiche Aktivitäten rund um die Pharmazie sind längst nicht überall selbstverständlich.

Doch auch in der Gesundheitspolitik ist Overwiening über die Grenzen von NRW hinaus bekannt. Sie versteht es zu netzwerken, wird geschätzt, schon alleine weil sie als verbindlich gilt – es soll schon vorgekommen sein, dass führende Politiker sie um Rat gebeten haben, weil sie auf Bundesebene nicht weiter wussten. Einen sehr guten und vor allem kurzen Draht hat sie zu Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), man telefoniert und schreibt sich SMS, das könnte als Abda-Präsidentin nur nützlich sein.

Zugute kommt ihr, dass Spahn seinen Wahlkreis in ihrem Sprengel hat, genauso wie Maria Klein-Schmeink (Grüne) oder früher Daniel Bahr (FDP). Entsprechend gut besucht ist seit Jahren der Westfälisch-Lippische Apothekertag: Spahn & Co. traf man als Apotheker häufiger in Münster als beim Deutschen Apothekertag in München oder Düsseldorf. Auch in ihrer Apotheke empfängt Overwiening regelmäßig Politiker – selbst solche, die beruflich bei DocMorris arbeiten.

Berührungsängste hat Overwiening nicht. In den eigenen Reihen muss sie sich immer wieder mit den Basisapothekern auseinander setzen, auf politischer Ebene eine Debatte um die Notdienstverteilung im Land und die Selbstdispensation aushalten, die die ehemalige Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) immer wieder aufflammen ließ. Zuletzt scherte der Hausärzteverband aus und ließ sich von DocMorris vor den Karren spannen. Rückschläge gehören zum Geschäft.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

WHO: 70 Prozent Durchimpfungsrate nötig

Impfzentren: 2500 bayerische Ärzte bereit»

Folgeschäden von Sars-CoV-2

Long-Covid: Müdigkeit und verringerte Lungenfunktion»

Tests auch ohne Symptome

BMG: Mehr Schnelltests für Risikogruppen»
Markt

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»

Volkswirte: Kaum schwere Corona-Folgen

Einzelhandel: Gedrückte Stimmung vor Weihnachtsgeschäft»

Von Schaumbergen bis Fetträubern

Öko-Test beurteilt Badezusätze»
Politik

Sinkende Apothekenzahlen

Overwiening: Nur Wertschätzung rettet keine Apotheke»

Abda feiert VOASG, AVWL

Michels: VOASG ebnet den Weg für Ketten»

Streit um Antibiotika-Ausschreibung

Teva-Chef: „Das beleidigt mich auch persönlich“»
Internationales

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»

Ebola-Medikament überzeugt nicht

Corona: WHO rät von Remdesivir ab»
Pharmazie

Medikamente in der Schwangerschaft

Valproinsäure erhöht Risiko auf Autismus und ADHS»

Positive Phase-III-Ergebnisse 

Tezepelumab: Weniger Asthma-Exazerbationen»

Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung»
Panorama

Kunden gehen wegen Rabatt-Arzneimittel zur Polizei

Karlsruhe: Rauferei wegen Rabattvertrag»

Rote Helferlein für den Ernstfall

Zugspitz-Apotheke verschenkt Notfalldosen»

Gestohlene Blanko-Rezepte

Berlin: Razzia gegen Rezeptfälscher»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apotheke darf nicht schließen»

adhoc24

Phoenix setzt auf Linda / Ärger um Rabattverträge / VOASG»

Grippeimpfstoffe

Fluzone: Preis verschreckt Ärzte, Ware staut sich»
PTA Live

Verkauf an Laien

Schnelltest von der Tankstelle »

Corona-Massenimpfung

Einsatz in Impfzentren: PTA wären dabei»

Rekonstitution in Impfzentren

Schleswig-Holstein: PTA sollen Corona-Impfungen zubereiten»
Erkältungs-Tipps

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»

Tipps und Tricks für die lieben Kleinen

Das Kind ist krank – was tun?»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»