Arnold möchte Abda-Vize bleiben

, Uhr

Berlin - Das neue Führungsteam der Abda ist nun auf dem Papier komplett: Vizepräsident Mathias Arnold hat seine erneute Kandidatur für das Stellvertreteramt angekündigt. Das ließ die Abda über die PZ ankündigen. Als bisher einzige Kandidatin bewirbt sich Gabriele Regina Overwiening für das Spitzenamt der Abda. Auch beim Deutschen Apothekerverband (DAV) und der Bundesapothekerkammer (BAK) zeichnet sich die neue Führung bereits ab.

Arnold, seit 2005 Vorsitzender des Landesapothekerverbands Sachsen-Anhalt, ist seit 2013 Stellvertreter von Abda-Präsident Friedemann Schmidt. Schmidt wird bei der Wahl der Mitgliederversammlung am 9. Dezember nicht erneut kandidieren. Zuletzt hatte Arnold auch seine Kandidatur für den Vorsitz der PGEU, der europäischen Apothekerorganisation, angekündigt. Als Stellvertreter von Schmidt befasste sich Arnold insbesondere mit der Gremienarbeit der Abda, kümmerte sich um die Themen Digitalisierung und Kommunikation.

Auf Arnolds Initiative richtete die Abda auf ihrer Internetseite den Newsroom ein. „Das sind alles sehr spannende Themenfelder“, zitiert die PZ Arnold. Die Arbeit in den einzelnen Gremien mache ihm viel Spaß: „Ich würde mich sehr freuen, wenn die Mitglieder mir erneut ihr Vertrauen schenken und mich wiederwählen.“ Dies empfinde er auch als Wertschätzung seiner bisherigen Arbeit.

Mit Arnolds Kandidatur haben sich nur für alle neu zu besetzenden Abda-Spitzenämter Bewerber gefunden. Nach langen Jahre der Personalkontinuität muss sich die Abda-Führung in diesem Jahr neu aufstellen: Neben Abda-Präsident Schmidt hatte zuletzt auch der langjährige Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbands (DAV), Fritz Becker, seinen Rückzug aus der Berufspolitik zum Ende des Jahres angekündigt. Als Becker-Nachfolger kandidiert Thomas Dittrich, Vorsitzender des Sächsischen Apothekerverbands. Für das Amt des DAV-Vize bewirbt sich Hans-Peter Hubmann, Vorsitzender des Bayerischen Landesapothekerverbands. Die DAV-Wahlen finden am 2. Dezember statt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Magnesium als Gratiszugabe
Sanicare verschenkt Doppelherz»
Am letzten Tag der Coupon-Aktion
OLG Düsseldorf erlaubt FFP2-Rabatt»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B