Spitzenkandidatur

Hennrich: Spahn oder Söder ins Kanzleramt   Lothar Klein, 25.11.2019 14:46 Uhr

Berlin - Gerade erst hat die CDU auf ihrem Parteitag die Entscheidung über die offene K-Frage, die Kanzlerkandidatur, umschifft: Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) bleibt als Parteivorsitzende im Rennen. Aber die Diskussion kommt nicht zur Ruhe. Arzneimittelexperte Michael Hennrich wünscht sich Jens Spahn oder CSU-Chef Markus Söder als Wahlkampflokomotive für die Union. Außerdem: Verabschiedet haben die 1001 CDU-Delegierten den Antrag zur Digitalisierung und zum eRezept.

Aus Hennrichs Sicht muss die Union bei der nächsten Bundestagswahl um die 30-Prozent-Marke hart kämpfen. Bei der letzten Bundestagswahl vor zwei Jahren erhielten CDU/CSU zusammen noch knapp 33 Prozent. Der Gesundheitsexperte warnte in seiner Heimatzeitung (Teckbote) daher vor allzu großen Flügelkämpfen zwischen der konservativen Werteunion und Großstadtklientel. Deutlich verjüngen will Hennrich das Personalangebot: Die CDU brauche dringend jemanden an der Spitze, der auf beide Milieus ausstrahle und neue Themen platziere. „Ich kann mir Jens Spahn oder Markus Söder gut an der Spitze vorstellen“, bleibt Hennrich auch nach dem CDU-Parteitag bei seiner Meinung.

Kramp-Karrenbauer oder Friedrich Merz sollten dem Kanzlerkandidaten zur Seite gestellt werden – Merz für Wirtschaft und AKK für Soziales. „Dann wären wir gut aufgestellt. Es wäre eine gute Linie, die wir auch nach außen verkaufen könnten“, sagte er dem Teckboten: „Schließlich muss der Köder dem Fisch und nicht dem Angler schmecken.“ Mit dieser Sicht ist Hennrich nicht alleine in der Union. Man müsse nach dem angekündigten Rückzug von Angela Merkel als Kanzlerin den Generationswechsel in der politischen Verantwortung deutlich machen, heißt es in der CDU. Dafür stehe AKK nicht.

„Zwei so verrückte Jahre habe ich in 17 Jahren als Abgeordneter nicht erlebt. Es gab keine Phase, in der es ruhig war – es war turbulent“, fasste Hennrich die erste Halbzeit der Großen Koalition zusammen. Mit dem Kompromiss zur Grundrente ist er zufrieden: „Ich war überrascht, wie gut es ging“, freut sich der Politiker. Die GroKo habe „im Kern inhaltlich unheimlich viel gemacht“, es kranke jedoch bei der Außendarstellung: „Die SPD ist in die Koalition reingezwungen worden und nie warm mit ihr geworden. Wir in der Union haben uns auch schwergetan.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikahersteller

Bluefish: Generika-Ikea»

Ärger um Konditionen

Rabattpartner Bluefish: Gehe lässt die Muskeln spielen»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Cordelia Röders-Arnold im Interview»
Politik

Laschet, Merz, Röttgen, Spahn

Das K-Dilemma der CDU»

Dringlichkeitsantrag zu Lieferengpässen

CSU macht Druck: Arzneimittel-Produktion zurück nach Europa»

ZytoService-Skandal

DAK richtet Kummertelefon ein»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Defekte Wärmezellen

Thermacare geht retour»

AMK-Meldung

Heumann: Oxycodon geht Retour»

Melanomtherapie

Pembrolizumab: Mehr Nebenwirkungen – weniger Rezidive»
Panorama

Nach Massenabwanderung

Berlins Finanzsenator für Neustart bei Vivantes»

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»
Apothekenpraxis

Apothekenpflicht

Urteil zu Homöopathie: 100 Prozent Zucker?»

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»

„Hallo, ist da jemand?“

Apotheken im Live-Chat: Der Test»
PTA Live

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»

Wenn Reinsubstanzen nicht verfügbar sind

Kapselherstellung aus Fertigarzneimitteln»
Erkältungs-Tipps

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»