Eppendorfer Dialog

Hennrich: Der Regel-Apotheker lebt in der alten Welt Lothar Klein, 05.12.2019 08:36 Uhr

Berlin - Rund 19.500 Apotheken stellen die wohnortnahe Versorgung mit Arzneimitteln in Deutschland sicher. Die Digitalisierung stellt die Strukturen der Arzneimittelversorgung vor neue Herausforderungen. Stellen digitale Instrumente die Apotheke vor Ort in Frage oder sind sie eine Chance für Patienten, Ärzte und Apotheker? Ist die persönliche Betreuung für verschriebene Arzneimittel und Selbstmedikation in Gefahr? Darüber diskutierten Experten beim von Pohl-Boskamp initiierten 24. Eppendorfer Dialog zur Gesundheitspolitik. Für die Apotheker hatte CDU-Arzneimittelexperte Michael Hennrich wenig schmeichelhafte Bemerkungen parat: „Der Regel-Apotheker lebt in der alten Welt.“

Das Thema der Expertenrunde lautete: „Arzneimittelversorgung der Zukunft: Bleibt die Apotheke vor Ort?“ So wie jetzt jedenfalls nicht, darin waren sich die Diskutanten einig. Hennrich wünscht sich eine zukunftsgewandtere Apothekerschaft: „Die sitzen in ihren Schützengräben und verteidigen ihre Positionen“, teilte Hennrich in Richtung ABDA aus.

Hennrich warnte die ABDA davor, bei den neuen pharmazeutischen Dienstleistungen das Medikationsmanagement ins Zentrum zu stellen: „Da bin ich sehr skeptisch.“ Der Einsatz künstlicher Intelligenz könne hier die Apotheker ganz rasch überflüssig machen. Stattdessen riet Hennrich, das Impfen in Apotheken anzunehmen: „Das können Plattformen nicht.“ Aber hier sagten viele Apotheker: „Das wollen wir nicht“. Hennrich kritisierte, dass es aktuell sehr schwierig sei, mit der Apothekerschaft über solche Themen ins Gespräch zu kommen.

Das gelte auch für das Thema der Abgabe von Cannabis in Apotheken. „Hier könnten die Apotheken eine wichtige Rolle spielen“, sagte Hennrich. Der CDU-Arzneimittelexperte riet den Apotheker, ihr Geschäftsmodell zu modernisieren: „Als Arzneimittellogistiker wird es schwierig werden.“ Empathie sei die Stärke der Apotheker, „darauf sollten sie ihr Konzept aufbauen.“ Denn auch für Hennrich ist der Arzneimittelversandhandel nicht mehr wegzudenken. Nach dem EuGH-Urteil von Oktober 2016 sei er als Befürworter des Rx-Versandhandelsverbots in die Diskussion gestartet. Seine Wähler hätten ihn allerdings dafür „verständnislos angeschaut“ ­ – auch wegen der Versorgungsprobleme auf dem Land. In einem schwierigen Erkenntnisprozess sei er daher zu der Einschätzung gekommen, dass ein Rx-VV zwar rechtlich, aber nicht politisch umsetzbar sei. Ihre Zukunft müssten die Apotheke vor Ort auch in der Spezialisierung suchen, sagte Hennrich: „Diabetes, Onkologie, Prävention werden eine wichtige Rolle spielen.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Südkorea meldet erneuten Anstieg»

Sonder-Jour Fixe wegen Covid-19

BfArM: Verfallware gegen Lieferengpässe?»

Ausgangsbeschränkung

Apothekerkammer: Beschäftigungsverbot für Schwangere»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»

Keine Debatten über Erleichterungen

Kanzleramtschef: Kontaktsperre mindestens bis 20. April»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»

Zulassungsempfehlungen in der EU

Novartis: Erfolg bei Zolgensma und Cosentyx»

Durchseuchung mit Sars-CoV-2

Studie soll Herdenimmunität ermitteln»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Jetzt in Ihrer Apotheke: 4-lagige Sonderausgabe»

Lieferungen werden beschlagnahmt

Schutzkleidung: Apotheken im Stich gelassen»

Corona-Krise

Kurzarbeit: Was heißt das?»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»