Koalitionspoker

Lauterbach: Kein Deal, kein Rx-Versandverbot Lothar Klein, 08.03.2017 13:59 Uhr

Berlin - Die SPD bleibt offenbar bei ihrem Nein zum Rx-Versandverbot hart: „Die Diskussionslage in der SPD ist sehr übersichtlich. Ich lehne ein Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln ab“, sagte SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach. Wie es jetzt im Koalitionsstreit um den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) weiter geht, ließ er offen. Er verwies auf das morgige Treffen mit ABDA und Vertretern von Versandapotheken gemeinsam mit dem stellvertretenden CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Georg Nüßlein (CSU).

„Wir suchen weiter nach Lösungen“, so Lauterbach. Er selbst habe einen Kompromissvorschlag gemacht. „Den hat die Union abgelehnt. Damit ist er vom Tisch“. Lauterbach hatte Anfang Januar vorgeschlagen, als Gegenleistung für die Zustimmung der SPD zum Rx-Versandverbot die Zuzahlungen für Chroniker abzuschaffen. Diesen Vorschlag lancierte der SPD-Fraktionsvize überraschend via Bild-Zeitung und Twitter. Anschließend erklärte Lauterbach, diese Idee sei mit der SPD-Parteiführung abgestimmt gewesen.

Angekündigt hatte Lauterbach im Dezember zudem, „zeitnah“ eigene Alternativvorschläge zum Rx-Versandverbot von Gesundheitsminister Gröhe zu präsentieren: „Die müssen noch in dieser Legislaturperiode kommen“, so Lauterbach: „Das wäre sonst nicht fair“. Bisher ist dies nicht geschehen.

Zu den Vorschlägen der SPD-Gesundheitspolitiker Edgar Franke und Sabine Dittmar wollte sich Lauterbach nicht äußern. „Wir suchen nach neuen Lösungen“, sagte der SPD-Fraktionsvize und verwies auf das morgige Gespräch. Dazu haben Lauterbach und Nüßlein erneut die ABDA und Vertreter der Versandapotheken eingeladen. Für die Versender nehmen BVDVA-Chef Christian Buse und Vertreter von DocMorris teil. Auch das BMG ist mit Beobachtern vertreten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Kosmetik

In A Second: Eubos setzt auf Ampullen»

Kooperationsgipfel

Warm-up vor dem Gipfel»

Dentalfachhändler

Vom Großhändler zum Praxisausstatter»
Politik

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»

Arzneimittelverunreinigungen

Valsartan: Die erste Zivilklage»

Sterbehilfe

Tötungsmittel vom BfArM: FDP fordert gesetzliche Klarstellung»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Biosimilars

Konkurrenz für Roche: Pfizer bekommt Avastin-Zulassung»

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»
Panorama

NDR Visite: Zulassungskontrollen

Der Fall Zinbryta»

Bild der Frau

Hausmittel: Wirksamer als Antibiotika»

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»
Apothekenpraxis

Warnung vor Mitarbeiterdiebstahl

PKA fühlen sich unter Generalverdacht»

Pflichtmitgliedschaft

15.000 Euro Kammerbeitrag: Einer für alle»

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»
PTA Live

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»