Start am 3. Dezember

Erste E-Rezeptsammelstelle für Rheinland-Pfalz

, , Uhr
Longkamp/Mainz -

Damit Patienten in ländlichen Regionen schneller an ihre Medikamente kommen können, geht in Rheinland-Pfalz die erste digitale Rezeptsammelstelle in Betrieb. Das Gerät werde am 3. Dezember im Hunsrückort Longkamp (Kreis Bernkastel-Wittlich) freigeschaltet, sagte Frank Eickmann vom Landesapothekerverband. Der Automat scannt das Rezept beim Einführen und überträgt es direkt an die Apotheke. „Das spart Zeit und Wege“, sagte Eickmann. Medikamente könnten sofort bestellt und in der Regel noch am selben Tag an Patienten ausgefahren werden.

Das Terminal in Longkamp ist bundesweit das fünfte. Andere digitale Rezeptsammelstellen gibt es im Saarland, in Baden-Württemberg und in Sachsen. Sie sollen nach und nach die bisherigen Rezeptsammelstellen in Form von Briefkästen ablösen, die es seit vielen Jahren gibt. In Rheinland-Pfalz stehen 66 davon – einer auch bisher in Longkamp. „Da werfen Kunden ihr Rezept hinein, die Apotheke holt in der Regel abends die Rezepte ab und beliefert am nächsten Tag“, sagte Eickmann.

Solche Stellen werden genehmigt, wenn es im Umkreis von fünf bis sechs Kilometern keine Apotheke gibt. Mit der digitalen Version soll es künftig in Longkamp schneller gehen. Angedockt sind laut Eickmann zwei Apothekeninhaber in Bernkastel-Kues, die im Wechsel den Automaten bedienen.

Bei den digitalen Rezeptsammelstellen gibt es bundesweit zwei Modelle von zwei verschiedenen Herstellern – VSA und ARZ Darmstadt. Der Automat in Longkamp wurde wie der im saarländischen Heusweiler-Kutzhof vom Apothekenrechenzentrum Darmstadt in Hessen entwickelt – und ist für den Einsatz unter freiem Himmel gedacht. Er ist sehr einfach zu bedienen: „Einfach Rezept rein in den Schlitz und fertig“, sagte Eickmann. Das Modell in Baden-Württemberg dagegen steht in geschlossenen Räumen – und ist ein bisschen aufwendiger: Der Kunde könne an dem Terminal auch Kontakt mit der Apotheke aufnehmen, per Nachricht oder telefonisch.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»