Digitalisierung

Drohne liefert Arzneimittel in den Park Lothar Klein, 28.09.2017 14:52 Uhr

Berlin - Zukunftsmusik beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH). Demographie, Digitalisierung, Zunahme chronischer Erkrankungen und Urbanisierung erzwingen Veränderungen in der Arzneimittelversorgung. Die Selbstmedikation wird aus Sicht des BAH einen höheren Stellenwert erlangen. Bei den Patienten bedingt dies eine höheres Maß an Gesundheitskompetenz und bei Ärzten und Apothekern mehr Beratungsleistungen. Und die Digitalisierung sorgt für neue Vertriebswege: In den USA werden OTC-Arzneimittel bereits per Drohne über dem Patienten im Park abgeworfen.

Ein Ausblick in die Zukunft der Arzneimittelversorgung gab zum Auftakt der Veranstaltung „BAH im Dialog“ Zukunftsforscherin Corinna Mühlhausen. Vier Mega-Trends werden danach auch das Gesundheitswesen dominieren: Die Digitalisierung fördert die Nachfrage nach individuellen Gesundheitsangeboten. In den Vordergrund des Patienteninteresses rücken Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit, aber auch Schönheit. Derzeit gibt es weltweit bereits 100.000 bis 200.000 Apps mit unterschiedlichen Angeboten zu Sport, Ernährung und Medikationsanalysen. Immer neue Angebote werden die Nachfrage nach individuellen Lösungen forcieren.

In den USA sorgt eine App laut Mühlhausen bereits für die Lieferung von OTC-Arzneimitteln per Drohne: „Das Arzneimittel wird per GPS-Ortung über dem im Park wartenden Patienten abgeworfen.“ Im Fachjargon wird das „situation based services“ genannt. In Großbritannien arbeitet ein Kaffeeautomat per Gesichtserkennung, misst den Body-Mass-Index (BMI) der Kunden und gibt Empfehlungen zur Zuckerdosierung. In der Entwicklung befinden sich „Food-Tracker“, die die Essgeräusche erkennen und analysieren und daraus Ernährungsempfehlungen ableiten. In Russland wirbt eine Bank mit dem Slogan „healthy is the new wealthy“ um Kunden, deren Gesundheitszustand über die Höhe der Kreditzinsen entscheidet – je gesünder desto niedriger.

Das alles sind Trends, die laut Mühlhausen den Gesundheitsmarkt revolutionieren. „Das Smartphone wird zur Schnittstelle“ für die Gesundheitsversorgung. Es sammelt Gesundheitsdaten, beispielsweise über Socken mit eingebauten Sensoren (gibt es schon) oder über Blutzuckerdaten. Aber wie können die Patienten mit der Datenfülle umgehen? „Selbstbestimmtheit ist die neue Lebensqualität“, glaubt Mühlhausen und empfiehlt Apothekern und Ärzten dringend zum Aufbau einer Online-Anlaufstelle für alle medizinischen Fragen. Der Online-Doktor oder Online-Apotheker könne und müsse als Erstkontakt die heilberufliche Einordnung vornehm

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Höchstwert

RKI-Daten: 7-Tage-Inzidenz nun bundesweit über 100»

Arztvorbehalt zielt nicht auf Pharmazeuten ab

BMG: Vorerst keine Coronatests in Apotheken»

Corona-Maßnahmen

Bühler: Heizstrahler sollen Warteschlange wärmen»
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Grippostad gegen Viren»

Nahrungsergänzungsmittel

Schwabe steigt bei Braineffect ein»

Verstärkung für Noweda/Burda

ARZ Haan wechselt zum Zukunftspakt»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Nach vier Jahren: Bundestag winkt VOASG durch»

77 Gesichter

Brandbrief der AvP-Opfer»

Pflichtangaben

Becker fürchtet DJ-Retax»
Internationales

Reichensteuer und höhere Sozialabgaben

Corona-Kosten: Spanien bittet zur Kasse»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»
Pharmazie

Lieferschwierigkeiten

Ärger mit Pneumokokken-Impfstoffen»

Auswertungen eindeutig aber ungenau

Ansteckungsrisiko: Privatleben»

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»
Panorama

Schlaf wichtiges Vorbeugungsmittel

Wissenschaftler: Corona-Angst raubt Menschen den Schlaf»

Grippeimpfstoffe

Apothekerverbände bleiben zweckoptimistisch»

Sinsheim

Mutmaßlich falsche Masken-Atteste: Polizei durchsucht Arztpraxis»
Apothekenpraxis

adhoc24

Beschränkte Kundenzahlen / Corona-Impfkonzepte / ARZ im Zukunftspakt»

Kupfer, Jod, Silber & Co.

Supermasken = Overprotection?»

8000 Jumbos-Jets im Einsatz

Luftbrücke für Corona-Impfstoff»
PTA Live

Nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter

Bald wieder Warteschlangen vor Apotheken?»

Zwei Jahre Securpharm

N-Ident-Zertifikat verlängern»

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»
Erkältungs-Tipps

Duale Behandlung bei Erkältungsinfekten

An obere und untere Atemwege denken»

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»