Pharmalogistik

Alpenpanorama für Arzneimitteldrohne APOTHEKE ADHOC, 10.05.2016 14:10 Uhr

Berlin - Die Deutsche Post setzt weiter auf die automatische Zustellung von Arzneimitteln per Drohne. Beim aktuellen dreimonatigen Test in den Chiemgauer Alpen in Bayern stand eine speziell entwickelte Packstation im Mittelpunkt. Privatkunden konnten ihre Pakete von dort selbst versenden und empfangen. Auch der Paketkopter wurde weiterentwickelt.

DHL hat in der Gemeinde Reit im Winkl und auf der Winklmoosalm eine Packstation installiert. Dort konnten Verbraucher von Januar bis März die von der Drohne gelieferten Päckchen abholen oder für den Versand per Drohne abgeben. Ein Mitarbeiter war am sogenannten Parcelcopter SkyPort als Ansprechpartner präsent. Insgesamt hat es laut DHL 130 Be- und Entladungen gegeben.

Geliefert wurden laut DHL eilige Arzneimittel sowie kurzfristig benötigte Sportartikel wie Skibrillen. Verschreibungspflichte Medikamente seien nicht verschickt worden, sagt eine DHL-Sprecherin. Die Apothekenware wurde von der Pankratius-Apotheke in Reit im Winkl bereit gestellt. Die Traglast der dritten Generation des Fluggeräts – ein Kippflügler – wurde im Vergleich zum Test auf der Nordseeinsel Juist von 1,2 auf 2 Kilogramm verbessert. Die Drohne könne zudem eine größere Distanz zurücklegen und Kunden in einer Bergregion unter anspruchsvollen meteorologischen und geographischen Bedingungen beliefern. Die Reisegeschwindigkeit wurde von 43 auf 70 km/h erhöht.

Vom Tal bis zur Alm auf rund 1200 Meter Höhe legte der Paketkopter pro Strecke eine Distanz von acht Kilometern zurück. Er überwand eine Höhendifferenz von 500 Metern. Die Medikamente konnten laut DHL innerhalb von acht Minuten geliefert werden – eine Abholung mit dem Auto hätte demnach im Winter mehr als 30 Minuten gedauert. Zunächst habe es Probleme angesichts wechselnder Wetterbedingungen und Temperaturschwankungen gegeben. Diese seien behoben worden.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»

Alternativmedizin

Homöopathie-Erstattung: Geteiltes Echo aus der Politik»

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»