Buchvorstellung

Altmaier: Rx-Versandverbot noch nicht entschieden Lothar Klein, 24.09.2018 14:42 Uhr

Berlin - In gut zwei Wochen will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) das Geheimnis um seine Entscheidung zum Rx-Versandverbot lüften. Bis dahin ranken die Spekulationen. Einen Beitrag zum Ungewissen hat jetzt auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) geliefert: „Ich halte das Versandhandelsverbot noch nicht für entschieden“, sagte er letzte Woche bei einer Buchvorstellung – ausgerechnet von Professor Dr. Achim Wambach, unter anderem Chef der Monopolkommission, der ein Verbot ablehnt.

Über „Digitaler Wohlstand für alle“ haben Ökonomie-Professor Wambach und Handelsblatt-Journalist Hans Christian Müller ein Buch geschrieben und darin die Frage gestellt: „Schaffen wir es, den in 70 Jahren aufgebauten Wohlstand ins digitale Zeitalter hinüberzuretten?“ „Daten statt Preise, Monopole statt Wettbewerb, Sharing statt Eigentum, Crowdworking statt Sozialpartnerschaft: Die Digitale Revolution stellt die Art und Weise des Wirtschaftens auf den Kopf. Die alten Leitplanken, mit denen die Soziale Marktwirtschaft die wohlstandsmehrenden Kräfte schützte, passen heute nicht mehr. Sie brauchen ein Update“, beschreibt der Verlag den Inhalt.

Wirtschaftsminister Altmaier hat das Buch vorgestellt. Mit einer Anekdote leitete Altmaier nach einem Bericht des Handelsblattes seine Präsentation ein, um seine Haltung zum Fortschritt zu erklären: 1994 habe dem heutigen Bundeswirtschaftsminister ein Kollege im Bundestag gesagt: „Bist du denn bekloppt, dass du dir ein Handy anschaffst? Das wird wieder verschwinden in der nächsten Zeit.“ Nach der nächsten Wahl sei der Kollege dann verschwunden gewesen, so erzählt es Altmaier. Wir müssten erkennen, dass der Fortschritt stattfinde, sagt er. „Aber wir sind nicht völlig hilflos, sondern wir können ihn gestalten.“

„Die Digitalisierung ist eine Herausforderung für die soziale Marktwirtschaft“, erläuterte Wambach. In der digitalen Welt würde mit Daten gezahlt und nicht mit Geld, ganz neue Geschäftsmodelle zielten darauf ab, das Dinge und Dienstleistungen eher geteilt als besessen werden. Im Buch raten die Autoren zu einer Verschärfung des Wettbewerbsrechts, um den monopolistischen Tendenzen der Internetgeschäftsmodelle wirksamer entgegenzutreten. Sie mahnen aber auf der anderen Seite auch dazu, nicht bei allen Geschäftsmodellen zu sehr auf die Bremse zu treten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Passive Immunisierung

Plasmatherapie: „Mangel an vertrauenswürdiger Evidenz“»

Drei Präparate in Planung

Merck & Co: Entwicklung von Corona-Therapien gehen voran»

Auslieferung begonnen

Siemens bringt Antikörpertest»
Markt

Ophthalmika

Novartis: Wirkstoffproduktion in Tirol»

Masken für den Außendienst

Bayer kooperiert mit Bonner Werkstätten»

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»
Politik

Bezahlte Pharmazeutische Dienstleistung

BPhD: Apotheken sollen Partydrogen testen»

Saarland

Rassistische Mundart-Schimpfwörter als Apotheken-Dekoration»

Registrierkassengesetz

BMF: Ausnahmen von Manipulationsschutz-Frist  »
Internationales

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»
Pharmazie

Erfolgreich in Phase-III

Lucentis bekommt Biosimilar-Konkurrenz»

AMK-Meldung

Anticholium: Nicht mehr intramuskulär»

Bestrahlung ohne Effekt

Krebsstammzellen: Woher kommt die Resistenz?»
Panorama

Mehrere Kollegen vergiftet

Zolpidem-Kekse: Haftstrafe für Krankenschwester»

Onkologie

Krebs in jungen Jahren: Frauen häufiger betroffen»

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»
Apothekenpraxis

Rezeptsammlung in Arztpraxen

Wie sich zwei Apotheker gegenseitig das Handwerk legten»

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Masernschutzgesetz

Impfpflicht für Apothekenteams?»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»