Wobenzym plus = Diclofenac

, Uhr

Berlin - Schmerz, Entzündung, Bewegungseinschränkung und Schwellung können Symptome einer Kniearthrose sein. Im Durchschnitt sind etwa 25 Prozent der Bevölkerung von der Erkrankung betroffen. Mittel der Wahl sind nicht-steroidale Antirhematika (NSAR). Die Ergebnisse einer Meta-Analyse konnten eine gleichwertige Wirksamkeit von Wobenzym plus zu Diclofenac belegen.

Die Autoren kamen zu dem Ergebnis, dass die orale Enzymkombination gleichwertige Behandlungserfolge erzielt wie Diclofenac. Berücksichtigt wurden die Parameter: Schmerzen, Beweglichkeit und Alltagseinschränkungen.

Die Enzymtherapie ist jedoch mit signifikant weniger Nebenwirkungen verbunden. Ein Anstieg der Leberenzyme, der eine häufige Nebenwirkung unter Diclofenac ist, konnte nahezu ausgeschlossen werden. Veränderungen der Parameter, die auf eine mögliche Blutung hinweisen, konnten für Wobenzym plus nicht festgestellt werden.

Die Meta-Analyse schließt die Ergebnisse aus sechs verschiedenen wissenschaftlichen Studien mit Rohdaten von etwa 774 Patienten ein. Veröffentlicht wurde das Ergebnis im „Journal of Pain Research“. Der Vergleich bezieht sich auf die Einnahme von viermal täglich sieben Tabletten Wobenzym plus und zweimal täglich 50 mg Diclofenac über 28 Tage
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Herzinfarkt oder Herzmuskelentzündung?
Myokarditis: Erster Bluttest zur Diagnose »

Mehr aus Ressort

Zwei Tabletten pro Blisternapf
Update zur Überfüllung bei Abstral »
Weiteres
Warum die Feurig-Apotheke?
Auswahl der „E-Rezept-Apotheke“»
Pilotprojekt startet als Kleinstprojekt
E-Rezept startet in EINER Apotheke»