Ausgangsstoffprüfung

TCM-Granulate: Pharmazieräte empfehlen Analyse-Kit Deniz Cicek-Görkem, 25.10.2018 12:45 Uhr

Berlin - Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in der Offizin: Da die Kräuter und Granulate apothekenpflichtige Arzneimittel sind, müssen sie in der Rezeptur dementsprechend behandelt und einer Identitätsprüfung unterzogen werden. Dabei kommt eine dünnschichtchromatographische Analyse namens TCM-Phyto-Ident-System der Firma Sinophytomed zum Einsatz. Dieses Verfahren wird von den Pharmazieräten anerkannt.

Die TCM-Therapie kennt „Arzneimittel” als Sud aus TCM-Kräutern (Kräuter-Dekokt) und in pulverisierter Form (Pulvis-Dekokt), außerdem als Tee aus löslichen TCM-Granulaten. Die Granulate sind als Konzentrate der Heilkräuter zu verstehen und müssen lediglich mit heißem Wasser übergossen werden, um trinkfertig zu werden. Wie bei allen anderen Rezepturarzneimitteln auch, müssen die Kräuter und Granulate vor Abgabe an den Patienten gemäß der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) auf Identität geprüft werden. Dabei müssen die Anforderungen an ein Prüfzertifikat zwingend eingehalten werden.

Wie das ordnungsgemäße Zertifikat auszusehen hat, hatte Pharmazierat Christian Bauer kürzlich bei der Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte (APD) vorgestellt. Demnach muss eindeutig das Drogenextraktverhältnis DEV nach Definition des Europäischen Arzneibuchs (Ph.Eur.) angegeben werden, sowohl für den nativen Extrakt als auch für das daraus hergestellte Granulat. Die Deklaration muss dabei der Guideline der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) entsprechen. Im Beschluss heißt es als Beispiel: „100g Granulat enthält als aktiven Inhalt 59 g nativen Extrakt (als Trockenextrakt) von abc-Pflanze (4-7:1), äquivalent zu 236-413 g abc-Pflanze“. Neben ausreichenden Angaben zur Identität und Reinheit des TCM-Granulates darf eine Abschlussbeurteilung mit Freigabe der Charge (nicht nur der Probe) oder mit Bezug auf einen exemplarischen Probenzug nicht fehlen. Das Prüfzertifikat muss den Pharmazieräten zufolge entweder von einer Person mit Herstellungserlaubnis oder von einem Sachverständigen nach § 65 AMG unterzeichnet sein. Die Unterschrift eines Lebensmittelchemikers werde nicht akzeptiert.

Das TCM-Phyto-Ident-System ist eine von den Pharmazieräten anerkannte und gemäß der ICH-Guidelines validierte Methode, mit der sich die Identität der meisten TCM-Granulate prüfen lässt. Es handelt sich hierbei um eine dünnschichtchromatographische Methode. Die Identifizierung erfolgt dabei herstellerunabhängig und ist mit der gängigen Ausrüstung im Apothekenlabor machbar (DC-Kammer, DC-Platten, Ultraschallbad, Sprühreagenzien). Es gibt drei Standardlaufmittelsysteme und einige wenige Sonderlaufmittelsysteme. Die Prüfung der Ausgangsstoffe erfolgt im Vergleich zur „klassischen” DC-Prüfung nach Arzneibuch schneller.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn»

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»
Politik

Argumente aus dem BMG

Spahn warnt vor Rabatt-Desaster»

Apothekenstärkungsgesetz

Spahn will Boni-Verbot sicher machen»

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern»

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»
Panorama

G-BA

Biomarker-Test bei Brustkrebs als Kassenleistung»

Mutmaßlicher Rezepturfehler

Hirntotes Kind: Ermittlungen gegen Apothekenmitarbeiter»

Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient»
Apothekenpraxis

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening: Blockade ist verantwortungslos»

Nach 5000-Euro-Bußgeld

Rx-Boni: Kammer warnt vor Taschentüchern»

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Das könnt ihr auch!»

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»