Stelara, Privigen und Vimpat nicht abgabefähig

Securpharm blockiert Reimporte Alexandra Negt, 22.09.2020 17:28 Uhr

Berlin - Die Reimporteur Paranova/Emra informieren über zwei durch die britische Aufsichtsbehörde MHRA veranlasste Rückrufe von Stelara beziehungsweise Privigen. Die Seriennummern der betroffenen Packungen sind bei Securpharm in den Status „locked“ versetzt worden und somit nicht mehr abgabefähig. Einen ähnlichen Vorfall meldet CC Pharma.

Stelara 130 mg, „Paranova Pack A/S 26 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Betroffene Charge: JKS2D02 (IC: 0115964 und 0125312)

Privigen 100 mg/ml „Emra-Med“ 200 ml Infusionslösung
Betroffene Chargen: P100164906 (IC: 0157898 und 0167387), P100175026 (IC: 0157899)

Emra und die Schwesterfirma Paranova Pack informieren über Rückrufe von Privigen beziehungsweise Stelara, die von der britischen Aufsichtsbehörde MHRA veranlasst wurden. Dieser Rückruf betrifft laut Unternehmensaussagen auch Lieferanten des Präparates in Deutschland. Betroffene Packungen der Charge sind mit oben genannten internen Codes gekennzeichnet und bei Securpharm in den Status „locked“ versetzt worden. Sie sind somit nicht mehr abgabefähig.

Packungen der genannten Chargen mit anderen internen Codes sind von dieser Maßnahme nicht betroffen. Die Rücksendung eventuell vorhandener Packungen erfolgt mittels APG-Formulars. Paranova Pack gibt zu bedenken, dass es sich bei Stelara um Kühlware handelt. Für eventuelle Rücksendungen steht der Kundenservice von Emra telefonisch unter folgender Rufnummer zur Verfügung: 0800/3672634

Vimpat 100 mg, „CC Pharma“ 168 Filmtabletten
Betroffene Charge: 258582 (interne Charge: Int.: 258582/i1)

Das Antiepileptikum geht ebenfalls aufgrund eines ursprünglich durch die britische Aufsichtsbehörde MHRA veranlassten Rückrufes retour. CC Pharma hat sich im Rahmen der Arzneimittelsicherheit nach Abstimmung mit der zuständigen Aufsichtsbehörde für einen vorsorglichen Chargenrückruf ausgesprochen.

Es wird um Überprüfung der Lagerbestände gebeten. Eine Rücksendung eventuell noch vorhandener Bestände der genannten Charge in Kombination mit der jeweils daneben genannten internen Chargenbezeichnung kann telefonisch bis spätestens zum 24. Oktober 2020 unter folgender Nummer angemeldet werden: 06594/9219220

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

BMG bestätigt Infektion

Spahn positiv auf Corona getestet»

Hohe Sterblichkeitsrate bei Senioren

75+: Jede siebte Covid-Infektion ist tödlich»

Lagebericht

RKI: Corona-Fallsterblichkeit aktuell bei deutlich unter 1 Prozent»
Markt

Warentest zieht Bilanz

Johanniskraut: Besser aus der Apotheke»

Pfennig folgt auf Geiß

Ex-Apobank-Chef führt Aufsichtsrat von Noventi»

Zur Rose mit 43 Prozent Marktanteil

Teleclinic: 6000 Videosprechstunden pro Monat»
Politik

Datenschützer warnen vor Auswertung

eRezept ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung»

Pandemie

EU-Kommission: Noch Monate bis zur Corona-Impfung»

Digitalisierungsgesetz

eRezept: BtM, Hilfsmittel, Holland-Versender»
Internationales

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»

Trotz steigender Infektionszahlen

Trump: „Pandemie ist bald vorbei“»

Obergrenzen für Treffen

Österreich verschärft Anti-Corona-Maßnahmen»
Pharmazie

Desoxycholsäure gegen Subkutanfett

Kybella: Doppelkinn einfach wegspritzen»

Auswirkungen auf die Psyche

Paracetamol: Weniger Angst, mehr Risiko?»

Chemo ja oder nein?

Brustkrebs: Weitere Biomarker-Tests als Kassenleistung»
Panorama

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Pfusch-Apotheker will Approbation zurück»

Welttag der Menopause

Wechseljahre: Offene Kommunikation hilfreich»

„Zetteltrick“

Lünen: Diebinnen geben sich als Botendienst aus»
Apothekenpraxis

adhoc24

Warnung vor eRezept / Neues Digitalisierungsgesetz / Johanniskraut im Test»

Schutzausrüstung

Immer mehr Masken – immer mehr Tests»

Apothekerverband rudert bei AvP zurück

Hoos: „Erhebliche Zweifel an Aussonderungsrechten“»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»

Bronchitis, Pneumonie, Corona

Husten ist nicht gleich Husten»
Magen-Darm & Co.

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»