Studienziele verfehlt

Roche floppt mit Etrolizumab dpa/APOTHEKE ADHOC, 10.08.2020 13:55 Uhr

Berlin - Der Pharmakonzern Roche hat bei Etrolizumab einen Rückschlag erlitten: Der Einsatz des Mittels bei Patienten mit einer mittelschweren bis schweren Colitis ulcerosa habe in einigen Studien gegenüber Placebo keine deutlichen Vorteile gezeigt.

Insgesamt habe Etrolizumab als Induktions-Therapie zu gemischten Ergebnissen geführt und beim Einsatz als Erhaltungs-Therapie die gesteckten Ziele verfehlt. Damit habe das Mittel gerade da versagt, wo es am meisten darauf angekommen wäre, schrieb Analyst Wimal Kapadia von Bernstein Research in einer ersten Einschätzung der Daten. Mit dem Scheitern sei wohl eine wichtige Gelegenheit für Roche dahin, erklärte Kapadia. Er hatte mit einem Spitzenumsatz von 2,1 Milliarden Schweizer Franken im Jahr 2030 gerechnet und davon rund die Hälfte in sein Bewertungsmodell einbezogen.

Gemischte Ergebnisse

Das Sicherheitsprofil von Etrolizumab stimmte mit früheren Studien überein und in den vier bisher gemeldeten klinischen Phase-III-Studien wurden keine wesentlichen Sicherheitsprobleme festgestellt. Dennoch waren die Ergebnisse der verschiedenen Studien nicht eindeutig überzeugend: Zwar erreichte Etrolizumab bei Menschen ohne vorherige Behandlung mit Antitumor-Nekrose-Faktor (Anti-TNF) in der „Hibiscus-I-Induktionsstudie“ den primären Endpunkt. Im Gegensatz dazu konnte in der „Hibiscus-II-Induktionsstudie“, an der auch Personen ohne vorherige Anti-TNF-Behandlung teilnahmen, der primäre Endpunkt nicht erreicht werden. In einer weiteren Studie – der „Hickory-Studie“ – erreichte Etrolizumab bei Personen mit vorheriger Anti-TNF-Behandlung den primären Endpunkt bei der Induktion, jedoch nicht bei der Erhaltung. Auch in der vierten Studie – der „Laurel-Erhaltungsstudie“ – konnte bei Menschen ohne vorherige Anti-TNF-Behandlung der primäre Endpunkt nicht erreicht werden.

„Wir sind von diesen Ergebnissen enttäuscht, weil wir wissen, dass Menschen mit Colitis ulcerosa neue Behandlungsmöglichkeiten benötigen", sagte Dr. Levi Garraway, Chief Medical Officer von Roche und Leiter der globalen Produktentwicklung. „Wir analysieren diese Daten vollständig, um mehr darüber zu erfahren, wie wir auf die Bedürfnisse von Menschen mit dieser verheerenden Krankheit eingehen können.“ Weitere Analysen der Daten, einschließlich sekundärer Endpunkte, werden derzeit durchgeführt.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Impfstoff

Sanofi und GSK: Bis zu 300 Millionen Dosen für EU»

Corona-Krise

Trump: Impfstoff für alle bis April»

Umstrittene Empfehlung

Corona-Tests: US-Behörde korrigiert sich selbst»
Markt

Dramatischer Appell

AvP-Apothekerin: Hilferuf bei Bild»

Börsenaufstieg

Shop-Apotheke steigt auf in den MDax»

Fehlender Warnhinweis

Iberogast: Erstes Ermittlungsverfahren eingestellt»
Politik

Nacht- und Notdienstfonds

245 Euro: NNF zahlt Einmalpauschale aus»

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»

eRezept und ePatientenakte

Bundesrat: Grünes Licht für PDSG»
Internationales

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»
Pharmazie

Patentablauf

Aybintio: Nächstes Avastin-Biosimilar»

OTC-Switch

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl»

Erfolgreiche Remyeliniserung

Theophyllin bei Multipler Sklerose?»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Wo bleiben die Erkälteten?»

Stukenbrock sagt Danke

Gratis-Safari für Apotheker und PTA»

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»
Apothekenpraxis

adhoc24

Sumatriptan-Switch / Wechsel bei der Umschau / Weg frei für eRezept»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apothekenbote sprengt VOASG-Anhörung»

adhoc24

EU-Kommission zum Apothekenmarkt / Abda-Positionspapier / AvP-Insolvenz»
PTA Live

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»