Pharmakonzerne

Sanofi: Neustart bei Impfstoffen

, Uhr
Berlin -

Mit dem Jahreswechsel endete die Zusammenarbeit von Sanofi und MSD Sharp & Dohme im Bereich der Impfstoffe: Das Joint Venture SPMSD wurde nach mehr als 20 Jahren aufgelöst. Beide Hersteller wollen alleine schneller vorankommen.

Seit 1. Januar ist Sanofi Pasteur als eigene Geschäftseinheit in die Sanofi-Gruppe integriert. Die Geschäftseinheit hat ihren Sitz in Berlin und wird von Dr. Oliver Sadlek als General Manager geleitet. Der Chemiker stand bereits seit Februar 2014 an der Spitze des Gemeinschaftsunternehmens mit MSD.

Die medizinische Gesamtverantwortung liegt bei Dr. Oliver Thomas, der bereits von 2004 bis 2008 für SPMSD tätig war. Nach einem Zwischenstopp bei Abbott hatte der Mediziner zuletzt als Medical Director das Impfstoffgeschäft von Novartis beziehungsweise GSK betreut.

Sanofi will die Beziehung zu Ärzten und Apothekern ausbauen; zuletzt waren die Aktivitäten etwas eingeschlafen. „Von Beginn an sind wir an der Fortführung der kooperativen Zusammenarbeit interessiert“, sagt eine Sprecherin. Entsprechend gibt es auch einen eigenen Außendienst. Die mit den Apotheken vereinbarten Zahlungskonditionen haben weiterhin Gültigkeit. Elektronische Bestellungen können unter den bekannten BFA- und BGA-Nummern übermittelt werden. Die Logistik übernimmt die Phoenix-Tochter Health Logistics in Bruchsal.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»