MS: Aubagio ab 10 Jahren

, Uhr
Berlin -

Sanofi hat von der EU-Komission für Aubagio (Teriflunomid) die Zulassungserweiterung für die Altersgruppe ab zehn Jahren bekommen. Es ist die erste Zulassung für eine orale Therapie bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) für Kinder.

Die EU-Kommission hat Aubagio (Teriflunomid, Sanofi-Aventis) zur Erstlinienbehandlung von pädiatrischen Patienten im Alter von 10 bis 17 Jahren mit schubförmiger/remittierender MS (RRMS) zugelassen. Das Medikament ist seit 2013 in der EU zur Behandlung erwachsener MS-Patient:innen zugelassen.

Die Zulassung sei vor allem deshalb wichtig, da pädiatrische MS-Patient:innen im Vergleich zu erwachsenen MS-Patient:innen häufig mit höheren Rückfallraten und einer größeren Läsionsbelastung zu kämpfen haben. Zwar sei ein Krankheitsausbruch in einem Alter von zehn Jahren selten, der frühzeitige Behandlungsbeginn sei jedoch sehr wichtig für den Krankeitsverlauf, so Sanofi. „Pädiatrische Multiple Sklerose bleibt ein Bereich mit erheblichem ungedecktem medizinischem Bedarf“, sagte Erik Wallström, Leiter des Therapiebereichs Neurologieentwicklung. „Die europäische Zulassung von Aubagio in der Pädiatrie bedeutet, dass jungen Menschen mit MS eine neue Behandlungsoption zur Verfügung steht, und vor allem eine, die eine bedeutende Verbesserung bei der Behandlung dieser schweren Krankheit bieten kann.“

Die Zulassung basiert auf der Phase-III-Studie Terikids. In die Studie wurden 166 Patient:innen aus 22 Ländern mit eingeschlossen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit wurde in einer 96-Wochen-Therapiephase überprüft. Als primärer Endpunkt wurde die Zeit bis zum ersten klinischen Rückfall oder eine wieder auftretende hohe Entzündungsaktivität im MRT definiert. Es bestand unter Aubagio ein um 34 Prozent niedrigeres Risiko für einen Rückfall im Vergleich zu Placebo. Im Ergebnis war der primäre Endpunkt nicht signifikant.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Genossenschafts- statt Privatbank
Neuer Vorstandschef für Apobank»
Kein Umverpacken wegen Securpharm
Reimporte: Überkleben bis zur Schmerzgrenze»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»