Tropenkrankheiten

Malaria: Renaissance für Methylenblau? APOTHEKE ADHOC, 10.04.2018 09:32 Uhr

Berlin - Methylenblau wurde zuvor in der Therapie der Malaria eingesetzt, von neueren Medikamenten jedoch abgelöst. Forscher aus Heidelberg haben in einer Studie gezeigt, dass der Wirkstoff in einer Dreifach-Kombination die Übertragung der Erreger vom Mensch zurück auf Moskitos zu 100 Prozent stoppt. Die im Fachjournal „The Lancet Infectious Diseases“ veröffentlichten neuen Erkenntnisse könnten zu einem Comeback des Farbstoffs in der Therapie der Tropenkrankheit führen.

Methylenblau ist multifunktional und bekannt unter anderem aus der Mikrobiologie oder Pharmazeutischen Technologie. In der Medizin findet es Verwendung als Antidot bei Methämoglobinämie, es ist zudem das älteste synthetische Malariamittel. Es ist bekannt, dass Methylenblau vor allem die Glutathionreduktase der Plasmodien hemmt und damit in das Redoxsystem Glutathiondisulfid (GSSG)/Glutathion (GSH) eingreift. Dies hat zur Folge, dass die Bildung von GSH verzögert wird, was die Interaktion von Chloroquin mit der Hämpolymerase erleichtert. Parasiten können dann die für sie toxischen Hämoglobin-Abbauprodukte nicht mehr entgiften und gehen zugrunde. Der Farbstoff zeigt außerdem keine Aktivität bei Leberstadien des Plasmodiums und behindert auch den Abbau von Hämoglobin, der den Parasiten essentielle Aminosäuren zur Verfügung stellt.

Wissenschaftler des Instituts für Public Health, des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg haben in einer randomisiert und kontrollierten Phase II-Studie mit Kooperationspartnern in Mali 80 männliche Malaria-Patienten im Alter zwischen fünf und 50 Jahren ohne schwere Symptome untersucht. Sie wurden zufällig in vier Gruppen eingeteilt: Zwei Gruppen erhielten drei Tage lang je eine Zweifach-Medikamentenkombination (Sulfadoxin/Pyrimathamin), eine Gruppe zusätzlich Primaquin, die vierte Gruppe den bisher nur in Studien zugänglichen Farbstoff Methylenblau. Am Tag Zwei und Tag Sieben der Behandlung ließen sie sich von Malaria-freien Moskitos stechen. „Dieser Praxistest wurde für die jeweiligen Wirkstoffkombinationen bisher noch nicht durchgeführt“, erklärt Professor Dr. Olaf Müller, Projektleiter im Institut für Public Health Heidelberg.

Die Forscher fanden heraus, dass der Phenothiazin-Farbstoff in Kombination mit Dihydroartemisin/Piperaquin Erreger der Malaria tropica im Körper infizierter Patienten im Median vollständig eliminiert. Weder die mit Primaquin, noch die mit Methylenblau behandelten Patienten übertrugen Gametozyten auf die Mücken. Anders als bei den Gruppen mit Zweifach-Therapie, bei der die Gametozyten nicht vollständig abgetötet wurden. Alle Wirkstoffkombinationen wurden insgesamt gut vertragen, schwere oder gehäufte Nebenwirkungen traten nicht auf. Darüber hinaus scheint Methylenblau der gefürchteten Resistenz-Entwicklung bei den Malaria-Parasiten vorzubeugen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Drogerieketten

Rossmann: Ectoin-Tropfen und Euphrasia-Augentrost»

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»