Lieferengpässe

Hygroton: HCT-Alternative wieder lieferbar APOTHEKE ADHOC, 26.06.2019 09:17 Uhr

Berlin - Ein Rote-Hand-Brief über Nebenwirkungen des Wirkstoffs Hydrochlorothiazid hatte im Herbst vergangenen Jahres zu einer verstärkten Nachfrage von Hygroton (Chlortalidon) geführt. Dadurch kam es zeitweise zu Engpässen und Lieferschwierigkeiten des Medikaments. Nun ist Hygroton wieder lieferbar und kann wie gewohnt über den pharmazeutischen Großhandel bestellt werden.

Beim Wirkstoff Chlortalidon handelt es sich um ein Langzeitdiuretikum und Antihypertensivum. Hygroton ist das einzige Produkt auf dem deutschen Markt, das diesen Wirkstoff enthält. Eingesetzt wird Chlortalidon zur Behandlung von kardialen, hepatischen und nephrogenen Ödemen, Hypertonie, manifester Herzinsuffizienz sowie renalem Diabetes. Das Arzneimittel ist in den Wirkstärken 25 mg und 50 mg in jeweils zwei Packungsgrößen mit 50 sowie 100 Tabletten erhältlich.

Im Oktober informierte die Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) mittels Rote-Hand-Brief über das Hautkrebsrisiko unter Hydrochlorothiazid (HCT): Das Thiazid-Diuretikum ist bekannt für seine Photosensibilisierung der Haut. Der Brief informierte über das Risiko von nicht-melanozytärem Hautkrebs (NMSC), einem Plattenepithelkarzinom der Haut. Das Risiko für die Entstehung von Basalzell- und Plattenepithelkarzinomen unter HCT geht mit einer steigenden kumulativen Arzneimitteldosis einher. Hautveränderungen sind sowohl bei einer Einnahme von Mono- als auch Kombinationspräparaten möglich.

Als Mechanismus für die Entstehung von Hautkrebs wird die photosensible Wirkung von HCT diskutiert. Die Fachinformation und Packungsbeilagen wurden entsprechend aktualisiert. Unter HCT sollten ausgedehnte Sonnenbäder vermieden werden. Die Patienten sollten die Exposition gegenüber Sonnenlicht und UV-Strahlen reduzieren. Ein angemessener Sonnenschutz soll bei Sonnenexposition das Hautkrebsrisiko minimieren. Bereits an NMSC erkrankte Patienten sollten nur nach sorgfältigem Abwägen mit dem Thiazid-Diuretikum behandelt werden.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Management bei Promedico»

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»
Politik

Gesundheitsausschuss

Weg frei für Grippe-Impfungen durch Apotheker»

Feste Preise sichern Vielfalt

Buchpreisbindung: Gut für Leser, gut für Autoren, gut für Läden»

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»
Internationales

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»
Pharmazie

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»

Wadenkrämpfe

Chininsulfat: Eingeschränkt durch Leitlinie?»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»