Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung? APOTHEKE ADHOC, 23.08.2019 16:50 Uhr

Berlin - Erneut Ärger um Shingrix: Die Impfung mit der Gürtelrose-Vakzine kann möglicherweise Herpes zoster Infektionen begünstigen. Darüber informiert derzeit die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und bittet um Mithilfe.

Die AkdÄ wurde über Fälle informiert, in denen Patienten in engem zeitlichem Zusammenhang mit einer Shingrix-Impfung an Herpes zoster erkrankt sind. Weiterhin liegen im Spontanmeldesystem Berichte über ausgeprägte, zum Teil extreme Hautreaktionen vor, die deutlich über die Injektionsstelle hinausgehen. In manchen dieser Fälle ist eine Herpesinfektion in der Vorgeschichte dokumentiert. Teilweise trat der Herpes zoster in dem Dermatom auf, in dem die Impfung appliziert wurde. In anderen Fällen wurden Schmerzen in einem früher von Herpes zoster betroffenen Dermatom berichtet.

Der kausale Zusammenhang zwischen der Shingrix-Impfung und dem Auftreten einer Herpes zoster-Infektion lässt sich laut AkdÄ derzeit noch nicht eindeutig bestätigen. Sie bittet deshalb zur Klärung der Kausalität um um Meldung derartiger Fälle an die AkdÄ selbst und das zuständige Gesundheitsamt. Den Berichten sollen Daten wie das Datum der Impfung, die Applikationsstelle, sowie das Datum des Auftretens des Herpes zoster, ein eventuell betroffenes Dermatom, sowie gegebenenfalls Angaben zu vorherigen Infektionen mit Herpes zoster in der der Vorgeschichte und die Chargenbezeichnung beigefügt werden. Desweiteren weist die AkdÄ darauf hin, dass die Fachinformation des Impfstoffs einen Hinweis enthält, dass Ärzte bei Personen mit Herpes zoster in der Vorgeschichte, Nutzen und Risiken einer Impfung individuell abwägen sollen.

Shingrix ist ein rekombinanter, adjuvantierter Impfstoff gegen Herpes zoster. Seit Mai 2018 ist die Vakzine auf dem Markt und wurde nur etwa ein Jahr später für ausgewählte Patientengruppen zur Pflichtleistung der Kassen erklärt. Mit der Aufnahme als Standardimpfung ist die Nachfrage massiv gestiegen, laut GSK ist sie „überwältigend hoch“ und übersteigt derzeit das Angebot am Impfstoff. „Ende August kann GSK ein Kontingent an 10er-Packungen zur Verfügung stellen, das sehr schnell breit über alle Vertriebskanäle in Deutschland verteilt wird“, teilt der Konzern mit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»