Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix: Zurück, aber zu wenig

Cynthia Möthrath, 18.12.2019 13:37 Uhr

Berlin - Die Lieferengpässe von Shingrix (rekombinanter Herpes-Zoster-Totimpfstoff) machen Apotheken und Arztpraxen seit einiger Zeit zu schaffen: Nun soll laut Hersteller GlaxoSmithKline (GSK) zwar wieder Ware über den Großhandel ausgeliefert werden können – allerdings zu wenig, um die hohe Nachfrage zu decken.

Bereits im Sommer hatte GSK angekündigt, eine begrenzte Menge auszuliefern, nachdem auf das für Juli angekündigte Kontingent der 10er-Packung vergeblich gewartet wurde. Im August hatte GSK angekündigt, für die kommenden Monate zusätzlich größere Mengen der 10er-Packung eingeplant zu haben. Der Hersteller räumte jedoch damals schon ein, den hohen Bedarf in Deutschland nicht komplett abdecken zu können. Da der Konzern seine Produktions- und Verpackungskapazitäten in Europa und den USA langfristig ausbaue, stände möglicherweise im zweiten Halbjahr mehr Impfstoff als im ersten zur Verfügung. Doch immer wieder fehlt die Vakzine in den Apotheken. Trotz aller Bemühungen werde die Einzelpackung voraussichtlich erst Ende des Jahres wieder verfügbar sein, hieß es im Sommer.

Nun sei der Impfstoff gegen Gürtelrose in 1er-Packungen eingetroffen und werde derzeit in Deutschland über den Großhandel in den Verkehr gebracht. „Insgesamt liegen GSK jedoch noch mehr Vorbestellungen vor als Ware verfügbar ist, so dass nicht alle Bestellungen erfüllt werden können“, heißt es jedoch von Seiten des Konzerns. Weitere Lieferungen sollen jedoch ab 2020 regelmäßig monatlich erfolgen – vorrangig 10er-Packungen. Die nun verfügbaren 1er-Packungen sollen in erster Linie auf Privatrezepten für Privatpatienten vorgesehen sein, bei denen die zweite Impfstoffdosis zur Vervollständigung der Impfserie noch aussteht.

Für gesetzlich Versicherte muss der Impfstoff in allen KV-Regionen außer Bayer über den Sprechstundenbedarf (SSB) verordnet werden, auch wenn bei der Verordnung die 1-er-Packung rezeptiert wird. „Auch in diesem Fall können die 1er-Dosen vorzugsweise für GKV-Patienten verwendet werden, die aufgrund des Lieferengpasses bisher ihre zweite Dosis noch nicht erhalten haben“, erklärt der Hersteller. Diese Vorgehensweise betreffe besonders Praxen, die weniger als zehn Impfdosen benötigen. Bayern stellt eine Ausnahme dar: Hier sollte der Impfstoff vorzugsweise über Einzelverordnung rezeptiert werden, darüber hinaus kann die 10er Packung bis auf Weiteres über den SSB bezogen werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Corona-Krise

Aktuell 23 Apotheken geschlossen»

Covid-19

Erhöhen Legionellen die Todesrate einer Corona-Infektion?»

Corona im Team

Nordrhein: Apotheker appellieren an Gesundheitsämter»
Markt

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»

Versandapotheken

Wegen Corona: Shop Apotheke hebt Prognose an»

Corona-Generalversammlung

Zur Rose sperrt Aktionäre aus»
Politik

Bis Ende Juli

Berlin: Kammer stundet Beiträge»

Telematikinfrastruktur

PKV kehrt in die Gematik zurück»

Corona

Spahn: Aufbau von hiesiger Maskenproduktion unterstützen»
Internationales

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Pharmazie

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»

Pneumokokken-Impfstoff

Pneumovax aus Japan: PZN kommt im Mai»

Allergische und chronische Rhinitis

Trotz Corona: Nasale Kortikosteroide nicht absetzen»
Panorama

Infektionsverlauf

RKI: Maßnahmen zeigen Wirkung – noch keine Entwarnung»

Covid-Medikamente

Spahn hofft auf Resochin»

Coronakrise

WHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz»
Apothekenpraxis

Fördermittel

Treuhand-Checkliste: Corona-Hilfen»

Corona-Soforthilfe

Fördermittel: Apotheken teilweise ausgeschlossen»

Corona-Maßnahmen

Schichtbetrieb: Apotheker muss sich von Frau und Kindern trennen»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»