Fettleber als Volksproblem

, Uhr

Berlin - Eine Fettleber ist nicht nur die Folge von übermäßigem Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch, darüber informiert das Institut für Ernährungsmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holsteins. Ganz oben im Prävalenz-Rating der Lebererkankungen steht die NFALD, die non-alcoholic fatty liver disease.

Der Grund dafür, dass rund 30 Prozent der Bevölkerung an NFALD leiden ist laut Professor Dr. Martin Smollich das Zusammenspiel aus mangelnder Bewegung und Überernährung. Hier kommt insbesondere der Fruktose eine besondere Rolle zu. „Neben zu großen Mahlzeiten ist auch das „Snacking“ ein wahres Problem“, erklärt Smollich, der seit 2018 Leiter der Arbeitsgemeinschaft Pharmakonutrition am Institut für Ernährungsmedizin der Universität Lübeck.

Smollich zeigt auf, dass die meisten Lebererkrankungen unabhängig vom Alkoholkonsum auftreten. Insbesondere Diabetiker mit Diabetes-Typ-2 haben mit steigenden Erkrankungsjahren ein höheres Risiko an NFALD zu erkranken. Bei ausgeprägter Adipositas steigt das Risiko noch mehr. Bei der NFALD handelt es sich um die häufigste Lebererkrankung der westlichen Welt. Das Leiden ist darüber hinaus die häufigste Ursache für eine Lebertransplantation.

Der Fachapotheker für klinische Pharmazie stellt klar, dass die Erkrankung lebensstilbedingt ist und nicht allein mit dem übermäßigen Konsum von Fett zusammenhängt, wie der Name vermuten lassen könnte. „Patienten dürfen keine Angst bekommen Fett zu konsumieren.“ Gewisse pflanzliche Öle seien überdies eher gesundheitsfördernd. „Es sind meistens die Kohlenhydrate, die unter die Lupe genommen werden sollten. Insbesondere Einfachzucker – darunter auch Fruktose – sollten gemieden werden.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo? »

Mehr aus Ressort

Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern »
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx »
Chronische Nierenerkrankung
Astellas bringt Evrenzo bei Anämie »
Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»