Notfallpen

Fastjekt: Meda wartet auf Pfizer APOTHEKE ADHOC, 30.04.2018 13:59 Uhr

Berlin - Den Höhepunkt erreicht die Wespensaison eigentlich im Juli/August. Doch schon im Mai können die ersten Königinnen ausschwärmen. Für Allergiker, die auf Insektenstiche oder -bisse reagieren, beginnt die gefährliche Zeit des Jahres. Sie sollten den Notfallpen stets bei sich tragen, sonst kann es bedrohlich werden. Aktuell ist der lebensrettende Pen Fastjekt (Epinephrin, Meda) nicht lieferbar – weil Pfizer als Lohnhersteller aufgrund von Problemen nicht liefert. Ware werde jedoch bereits in zwei Wochen wieder verfügbar sein. Außerdem fehlt es an Celestamine N 0,5 Liquidum (Betamethason, MSD).

Die Liste der beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gemeldeten Lieferengpässe ist lang. Zu finden sind auch Fastjekt für Erwachsene und Celestamine. Beide Arzneimittel sind für Allergiker in der Hochsaison unverzichtbar. Produktionsprobleme sorgen jedoch für einen Engpass.

Bis Ende April soll der Notfallpen noch von einem Lieferengpass betroffen sein. Ab Kalenderwoche 19 kann Meda wieder liefern. Die Mylan-Tochter hat aufgrund von Produktionsverzögerungen beim Lieferanten Ärzte und Apotheker bereits proaktiv über den Engpass informiert. Der Notfallpen wird von Pfizer hergestellt – auch hier gibt es eine Abhängigkeit von Zulieferern. „Die Lieferbarkeit von Fastjekt 300 μg hängt von der Zulieferung bestimmter Komponenten durch Drittanbieter ab“, erklärt Pfizer. „Zudem haben Prozessänderungen die Kapazität vorübergehend begrenzt.“

Der Konzern arbeitet nach eigenem Bekunden intensiv daran, die Produktion so schnell wie möglich zu steigern und den Versand zu beschleunigen. Dazu habe man „Fachexperten aus der Industrie und aus dem Pfizer-Netzwerk engagiert“. Investitionen wurden erhöht mit dem Ziel, die Komponentenversorgung zu erhöhen und die Kapazität der Produktionsstätte zu erhöhen. Drittes Instrument sei die Unterstützung der Drittanbieter, Produktionsqualität und -raten zu erhöhen. Erst im vergangenen Jahr hatte eine weltweite Rückrufaktion für einen Engpass gesorgt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Hautläsionen durch Sars-CoV-2

Covid-Zehen durch Endothelinfektion»

Generika für Indien

Mylan liefert günstiges Remdesivir»

Zu viele Ausnahmen

Maskenpflicht: Ärzte stellen Atteste ohne Anamnese aus»
Markt

Nach „Neustart“ mit Phoenix

AEP gibt MVDA-Apotheken nicht auf»

Apothekenkooperationen

Migasa fusioniert mit Alphanet»

Projekt „Switch“

Ominöse Briefe: Easy auf Kaltakquise»
Politik

Auch Kritik aus China

Spahn zu WHO-Austrittsankündigung der USA: „Herber Rückschlag”»

Stellungnahme zu Selbsttötung

BAK gegen Kontrahierungszwang bei Sterbehilfe»

Fehlmedikation bei Parkinson-Patienten

Bundesregierung: Kein Interesse an Aut-idem-Reform»
Internationales

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»
Pharmazie

Nächtliche Lichtexposition

Brustkrebsrisiko erhöht durch Straßenlaternen»

AMK-Meldung

Daivobet: Abweichende Haltbarkeitsangaben»

Rückruf

Ibuflam geht retour»
Panorama

WHO

Kampf gegen HIV und Aids in Gefahr – wegen Corona»

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Baldrian, Hopfen & Co.

Heilkräuterwanderung – gefragt wie nie»
Apothekenpraxis

Timo coacht

Digitalisierung: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen»

Wieder mit Phoenix vereint

MVDA: AEP hat ausgedient»

IT-Umstellung

Folgekosten: Apobank richtet Schadensstelle ein»
PTA Live

ZL prüft Ophthalmika

Ringversuch: Hypertone Natriumchlorid-Augentropfen»

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»