Celestamine ab morgen defekt

, Uhr

Berlin - Die Lage um Celestamine N 0,5 liquidum spitzt sich zu. Ab 16. August ist das Arzneimittel von MSD Sharp & Dohme vorübergehend lieferunfähig. Auch Notfallpatienten können dann nicht mehr versorgt werden.

Bei Celestamine kehrt keine Ruhe in Bezug auf die Versorgungssituation ein. Heute kommt aus Haar die nächste Hiobsbotschaft: Konnte der Konzern die Versorgung der Notfallpatienten trotz lange bekanntem Engpass bislang unter bestimmten Voraussetzungen noch sichergestellt werden, sagt MSD den Patienten nun ab. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist informiert.

MSD teilt mit, trotz intensiver Abstimmung und enger Zusammenarbeit mit den Apotheken ab dem 16. August nicht mehr lieferfähig zu sein. „MSD ist bemüht, diese Lücke schnellstmöglich zu schließen, und rechnet damit, dass die Versorgung von Notfallpatienten ab Mitte September wieder gewährleistet werden kann.“ Ursache sind laut Hersteller Probleme in der Produktionsstätte, „die durch eine länderübergreifende Cyberattacke im Sommer vergangenen Jahres hervorgerufen wurde“. Diese sei bisher noch nicht gänzlich behoben worden.

Alternative Notfalltherapien stehen laut MSD in Form von Infectodexakrupp 2 mg/ 5 ml (Dexamethason, Infectopharm), Infectocortikrupp Zäpfchen (Prednisolon, Infectopharm) oder Okrido 6 mg/ml (Prednisolon, Pharmapol) zur Verfügung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Erst ab der 201. Lieferung 20 Cent pro Fahrt
Apomap: Botendienst-Software wird kostenlos»
Minister bei Drogeriekette
Spahn eröffnet dm-Testzentrum»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B