Bavencio erreicht Studienziel nicht

, Uhr
Berlin -

Es sollte besser sein als die Chemotherapie – aber das Krebsmittel Bavencio (Avelumab) hat sein primäres Studienziel verfehlt. Für Merck und den US-Partner Pfizer ein Rückschlag.

Die Konzerne haben Avelumab in der Phase-III-Studie des Javelin-Programms als Drittlinienbehandlung bei Patienten mit inoperablem, rezidivierendem oder metastasiertem Magenkrebs getestet. Dabei wollten sie nachweisen, dass ihr humaner Antikörper ein verbessertes Gesamtüberleben im Vergleich zu einer Chemotherapie bewirkt hätte. Den Beweis ist die Studie schuldig geblieben. Trotzdem wollen die Konzerne das Entwicklungsprogramm zu Magenkrebs fortsetzen.

Bei „Javelin Gastric 300“ handelt es sich um eine internationale, multizentrische, offene, randomisierte klinische Studie. In ihr wird Avelumab in Kombination mit der besten unterstützenden Behandlung (Best Supportive Care, BSC) verglichen mit einer Chemotherapie nach Wahl des Arztes aus den Protokollvorgaben (Monotherapie mit Paclitaxel oder Irinotecan) in Kombination mit BSC bei Patienten mit inoperablem, rezidivierendem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs.

Bei diesen Patienten war die Erkrankung nach zwei vorausgegangenen Therapieschemata fortgeschritten. In die Studie wurden 371 Patienten aus 147 Prüfzentren in Asien, Australien, Europa sowie Nord- und Südamerika aufgenommen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
EU-Kommission erteilt Zulassung
Vaxneuvance: Pneumokokken-Impfstoff von MSD »
Applikationsfertige Formulierung
Comirnaty: Bye bye Rekonstitution »
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»