Actos ohne Verschreibungspflicht | APOTHEKE ADHOC
Rückruf

Actos ohne Verschreibungspflicht

, Uhr
Berlin -

Takeda ruft eine Charge des Antidiabetikums Actos (Pioglitazon) zurück. Die Faltschachteln des Arzneimittels haben einen Fehldruck.

Actos 15 mg, 28 Tabletten, Charge: 11601886

Auf der Sekundärverpackung der genannten Charge von Actos fehlt der Hinweis „verschreibungspflichtig“. Diese Kennzeichnung ist für Arzneimittel, die nur auf ärztliche Verschreibung abgegeben werden dürfen, in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Daher muss die betroffene Ware zurück. Andere Chargen, andere Packungsgrößen und andere Dosisstärken der in Deutschland in Verkehr gebrachten Ware von Actos sind laut Hersteller nicht betroffen. Die Qualität des Produktes ist nicht beeinträchtigt.

Apotheken sollen Packungen der genannten Charge mittels APG-Formular an den pharmazeutischen Großhandel zur Gutschrift zurücksenden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
Gesundheitsministerin Sachsen-Anhalt
Grimm-Benne: Impfteams bis Februar»
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»