Adipositas

Abnehmen mit braunem Fett Alexandra Negt, 16.01.2020 13:48 Uhr

Berlin - Weiß, beige oder braun – die Farbe des Fettgewebes bestimmt den Zellstoffwechsel. Weiße Fettzellen sind stoffwechselträge und dienen vorrangig der Energiespeicherung. Je mehr braune und beige Fettzellen ein Mensch hat, desto geringer ist sein Risiko, übergewichtig zu werden. Münchener Forscher wollen herausfinden, ob ein „Nachbräunen“ der Zellen möglich ist.

Es gibt unterschiedliche Arten von Fettgewebe im Körper – diese unterscheiden sich in ihrer Farbe: Weiße Adipocyten dienen als Energiespeicher. Braune und beige Adipocyten können aus der Nahrung gewonnene Energie in Wärme umwandeln. Dieser Vorgang wird als zitterfreie Thermogenese bezeichnet. Neugeborene nutzen diesen Mechanismus zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur.

Professor Dr. Martin Klingenspor und sein Team forschen an der Technischen Universität München (TUM) an der Beeinflussbarkeit des Fettstoffwechsels. In Zusammenarbeit mit einer Schweizer Forschungsgruppe der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) wurde ein Genmechansimus entdeckt, der „Energie speicherndes Fett“ in „Energie verbrennendes Fett“ umwandeln könnte.

Die Zellen regulieren den Energiehaushalt und geben Hormone ab. „Adipocyten sind nicht nur Energiespeicher für knappe Zeiten, sondern geben auch Hormone ins Blut ab, die über das Gehirn und andere Organe den Stoffwechsel und das Gefühl für Hunger und Sättigung regulieren“, so Klingenspor.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»

Kundenzeitschriften

Phoenix bringt Funke in Apotheken»
Politik

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»

CDU-Spitze

Meyer-Heder: Spahn als Kanzlerkandidat»
Internationales

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»

Startschuss für die fünfte Jahreszeit

Alaaf und Helau aus den „jecken“ Apotheken»

Aus Geltungssucht

Pflegehelfer spritzte Insulin – Haftstrafe»
Apothekenpraxis

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»

Fragen und Antworten zum DocMorris-Verfahren

EuGH-Vorlage – worum geht es?»
PTA Live

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»

Wundheilungsfördernd und desinfizierend

Rezepturtipp: Zinkoxid und Glucocorticoide»
Erkältungs-Tipps

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»