Kopfschmerzmittel

Zoll beschlagnahmt Blutegel aus türkischer Apotheke

, Uhr
Düsseldorf -

Sie sollten gegen seine Kopfschmerzen helfen: Diesen Grund hat ein Reisender gegenüber dem Zoll am Düsseldorfer Flughafen angeführt, als er mit mehreren Blutegeln in zwei Wasserflaschen im Gepäck erwischt worden ist.

Die Tiere, erklärte der 62-Jährige, habe er in der Türkei in einer Apotheke gekauft. Dort seien sie mit 80 Cent viel billiger gewesen als in Deutschland. Pech für den Essener: Die Tiere sind laut Zoll eine geschützte Art, deren Einfuhr nach Deutschland verboten ist. Die Blutegel wurden sichergestellt und in den Düsseldorfer Aquazoo gebracht, wie die Zöllner heute mitteilten. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
GKV: Großhandel soll Tamoxifen bündeln
Tamoxifen: Dreifache Zuzahlung bei Stückelung»
21. und 22. Mai – Jetzt noch anmelden!
APOTHEKENTOUR: „Offenbach, wir kommen“»
Apotheken können Ausstellung abrechnen
Abgelaufene Impfzertifikate: Abrechnung und Tipps»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»