Zeitungskommentar: Impfrecht ist Entschädigung für RxVV

, Uhr

Berlin - Die Debatte um mögliche Impfungen in Apotheken wird in der Publikumspresse weniger aus Perspektive der Patientensicherheit wahrgenommen, als vielmehr als Verteilungskampf zwischen Apothekern und Ärzten. Dabei stoßen die Argumente der Ärzte vielerorts auf Zustimmung – die Westdeutsche Zeitung (WZ) beispielsweise sieht in Spahns Initiative die Absicht, die Apotheker nach der Versenkung des Rx-Versandverbots mit zusätzlichem Honorar zu vertrösten.

„Ohne Zweifel ist Jens Spahn der umtriebigste Minister der großen Koalition“, kommentiert WZ-Redakteur Rolf Eckers pünktlich zur Beratung über das Impfrecht für Apotheker im Gesundheitsausschuss. So habe er ein Auge auf alle Ecken des Gesundheitswesens: Pflege, Digitalisierung, Ärzte, Apotheker. Vor allem letztere verliere er dabei nicht aus den Augen.

„Denen hatte die Regierung eigentlich versprochen, etwas gegen den verhassten Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten zu unternehmen“, schreibt Eckers und schließt sich der Argumentation der Regierung zur (Nicht-)Machbarkeit eines Versandverbotes für verschreibungspflichtige Arzneimittel an: „Daraus wird aber nichts, weil das EU-Recht Ausnahmen für deutsche Pharmazeuten nun mal nicht verträgt.“

Vor diesem Hintergrund, so insinuiert Eckes, sei die Initiative für Grippeimpfungen denn auch zu verstehen: „Also möchte Spahn den Apothekern auf andere Weise neue Honorarquellen erschließen.“ Die Absicht, die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen, sei dabei nur ein Vorwand.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
Gesundheitspolitische Sprecherin der Union
Maag verlässt den Bundestag zum 1. Juli»
Laschet wird Kanzlerkandidat
K-Frage: Söder gibt auf»
Neue arbeitsrechtliche Fragen
Positiver Test als Kurzurlaub»
Testpflicht in Sachsen und Berlin
Laientests nur unter Aufsicht»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B