Häusliche Quarantäne

Prozess geschwänzt: Verurteilter gibt sich als Corona-Patient aus APOTHEKE ADHOC, 29.02.2020 08:18 Uhr

Berlin - Dreistigkeit siegt nicht immer: In Düsseldorf wollte sich ein Verurteilter mit einer Ausrede von seinem Gerichtsprozess davonstehlen – er behauptete, er könne wegen des grassierenden Coronavirus Sars-CoV-2 nicht zur Verhandlung erscheinen. Er sei unter Quarantäne. Damit, dass der Staatsanwalt in einer Sitzungspause zum Gesundheitsamt eilt, hatte er offensichtlich nicht gerechnet.

Der 29-Jährige ist wegen Betrugs verurteilt – kann das Lügen aber offensichtlich trotzdem nicht lassen. Am Freitag hatte er einen Gerichtstermin, zu dem er nicht erschien. Er entschuldigte sich mit der Begründung, es bestehe bei ihm der Verdacht auf eine Infektion mit Sars-CoV-2. Er gehöre zu den 1000 Menschen, die unter häusliche Quarantäne gestellt wurden und ihre Wohnung nicht verlassen dürfen.

Doch der Staatsanwalt hat den Braten gerochen: In einer Verhandlungspause eilte er persönlich zum Gesundheitsamt und fragte mit den Personalien des Angeklagten ab, ob die Geschichte stimme. Der Chef des Amts höchstpersönlich bestätigte dann seinen Verdacht. Da er unentschuldigt seinem eigenen Termin fernblieb, lehnte die Richterin daraufhin die Berufung ab, die er eingelegt hatte. Er muss nun wegen Betrugs eine Strafe von 1200 Euro zahlen.

Verurteilt worden war er laut dem Kölner Express, weil er sich das Vertrauen einer 82-jährigen Frau erschlichen und diese um 3200 Euro betrogen hatte. Der 29-Jährige arbeitete bei der Cateringfirma Apetito und hat sich gegenüber der Kundin als begabter Medizinstudent ausgegeben, der in finanziellen Schwierigkeiten stecke und deshalb seine Studiengebühren nicht zahlen könne.

Gleichzeitig gab er sich hilfsbereit und zeigte seine vermeintliche medizinische Kompetenz, indem er ihr den Blutdruck gemessen hat. Einmal ist er laut Express gar mit einem „computerähnlichen Gerät“ aufgetaucht und hat behauptet, dass sein Professor – der viel von ihm halte – ihm diesen neuartigen Apparat anvertraut habe. Auch damit habe er die gebrechliche Frau untersucht. Vor Gericht bestritt er den Betrugsversuch. Er habe lediglich ein besonders enges Verhältnis zu seiner Kundin aufgebaut. Doch es brachte nichts, er wurde verurteilt. „Sehr erfolgreich ist er als Betrüger dann doch nicht“, resümierte der Staatsanwaltschaft nach der aufgeflogenen Lüge am Freitag.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Pharmaunternehmen in der Corona-Krise

Keine Masken: In sechs Wochen droht der Stillstand»

Löslicher Rezeptor soll Virus binden

Humanes rekombinantes ACE2 gegen Covid-19»

WIRKSTOFF.A

Corona-Report aus dem Katzenschrank»
Markt

Scoutbee

Engpass-Plattform für Gesundheitsleister kostenlos»

meinRezept.online

ePapierrezept: Start-up verspricht weniger Ärger mit den Ärzten»

Versandapotheken

Wegen Corona: Shop Apotheke hebt Prognose an»
Politik

Bundeswehr-Denkfabrik

Analyse: Covid-19 offenbart Deutschlands Defizite»

Keine Kompromisse in Corona-Krise

Karliczek: Standards in der Impfstoff-Forschung halten»

Bis Ende Juli

Berlin: Kammer stundet Beiträge»
Internationales

Medizinische Schutzausrüstung

Trump: Export-Verbot von knappen Atemschutzmasken»

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»
Pharmazie

Engpässe bei Chloroquin/Hydroxychloroquin

Wegen Corona: EMA sorgt sich um Rheumatiker»

Pneumokokken-Impfstoff

Pneumovax aus Japan: PZN kommt im Mai»

Allergische und chronische Rhinitis

Trotz Corona: Nasale Kortikosteroide nicht absetzen»
Panorama

 „Wichtig ist, dass wir in dieser Krise nicht nur körperlich, sondern auch psychisch gesund bleiben.“

Corona-Auszeit: Weniger Ängste dank Hypnose»

Infektionsverlauf

RKI: Maßnahmen zeigen Wirkung – noch keine Entwarnung»

Covid-Medikamente

Spahn hofft auf Resochin»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Apofackelmann 2000»

Fördermittel

Treuhand-Checkliste: Corona-Hilfen»

Corona-Soforthilfe

Fördermittel: Apotheken teilweise ausgeschlossen»
PTA Live

Praktikumsplatz verloren

PTA-Schülerin sitzt in Türkei fest»

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»
Erkältungs-Tipps

Schleimhautpflege gegen Infektionen

Gurgeln: Hausmittel mit Potenzial»

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»